Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

amarena Innovationsförderung und Amatheurtheaterpreis des Bundes Deutscher Amateurtheater (BDAT)

Profil

Der Deutsche Amateurtheaterpreis ist eine Auszeichnung, die an Theatergruppen und Theatermacher für Inszenierungen in unterschiedlichen Genres vergeben wird. Prämiert wird dabei die künstlerische Leistung im ehrenamtlichen kulturellen Engagement. Ziel ist es, die hohe Qualität und die Vielfalt des Amateurtheaters einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und über die künstlerische Reflexion den gesellschaftlichen Diskurs anzuregen. Gleichzeitig soll über das Instrument des Preiswettbewerbs auch die Qualitätsdiskussion innerhalb des Amateurtheaters in das Zentrum gerückt werden.

Ziel der Innovationsförderung (ungerade Jahre) ist es, neue Modelle des Amateurtheaters und innovative Ansätze zu unterstützen und Theatergruppen zu motivieren, z. B. neue Kooperationsmodelle zu entwickeln oder künstlerische Experimente zu wagen. Bezuschusst werden zeitlich befristete Theater- und Tanzprojekte, die neue Praxis- und Aktionsformen im Amateurtheater erproben. Die Förderung soll die Entwicklung von Amateurtheatern hin zu innovativen Arbeitsweisen unter Berücksichtigung künstlerischer Gesichtspunkte unterstützen und so Entwicklungsimpulse setzen.

Zur Internetpräsenz des Wettbewerbs gelangen Sie hier.

Zielgruppe: 

Amateur-Theatergruppen

Vergaberhythmus, nächster Bewerbungstermin und Bewerbungsunterlagen: 

Der Deutsche Amateurtheaterpreis wird jährlich vergeben. Die Innovationsförderung alle zwei Jahre.

Auswahlverfahren: 

Ein Kuratorium aus Expertinnen und Experten des Amateurtheaters und der Theaterpädagogik trifft Ende Februar die Entscheidung über die Fördermittel. Entscheidend für die Auswahl ist, dass die Preisträger mit ihrer künstlerischen Arbeit exemplarisch für das aktuelle deutsche Amateurtheater stehen und gleichzeitig wegweisend und impulsgebend für die Amateurtheaterarbeit sind.

Dotierung: 

Bezuschusst werden 5-7 Projekte bis zu einer Höhe von maximal 5.000 Euro. Dabei darf die Förderung durch den BDAT höchstens 50% der förderfähigen Gesamtkosten des Projekts betragen. Die restliche Summe muss durch Eigenmittel, kommunale Förderung, Einnahmen, Stiftungelder oder Sponsoren aufgebracht werden. Da die amarena-Innovationsförderung aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien bereitgestellt wird, ist eine Komplementärfinanzierung durch andere Bundesfonds ausgeschossen.

Förderer: 

Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Bildung und Kultur
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Die Stadt Rudolstadt
Der Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien

Kontakt

Anschrift

Bund Deutscher Amateurtheater e.V.
Lützowplatz 9
10785 Berlin

Telefon +49 30 26398590
Fax +49 30 263985919

berlin@bdat.info
http://www.bdat.info
Ansprechpartner/innen

Ulrike Straube
straube@bdat.info
Telefon +49 30 263 98 59 17

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Theater | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung |