Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

4 Praktika beim 32. FilmFest Osnabrück, August bis Oktober 2017

Beim 32. FilmFest Osnabrück sind vom 1. August bis 27. Oktober 2017

insgesamt vier Praktikumsplätze

zu vergeben.
 
Einen spannenden Einblick in die Abläufe eines internationalen Filmfestivals gewähren die Praktika beim diesjährigen Unabhängigen FilmFest Osnabrück, das vom 18. bis 22. Oktober 2017 zum 32. Mal stattfindet und mit seiner Ausrichtung auf engagiertes Kino aus aller Welt als eines der traditionsreichsten Filmfestivals in Niedersachsen gilt. Das FilmFest bietet Praktika in folgenden Bereichen an:

1. Organisation / Events
Aufgabenbereich u.a.: Mitarbeit bei der Planung und Organisation der Festivalveranstaltungen (Eröffnung, Preisverleihung, Empfänge etc.), Betreuung von Festivalgästen und Förderern, Assistenz der Festivalleitung
Voraussetzungen: sehr gute Fremdsprachen- und Computerkenntnisse, Organisationstalent, hohe Sozialkompetenz
 
2. Presse / Öffentlichkeitsarbeit
Aufgabenbereich u.a.: Zielgruppenorientiertes Marketing, Recherche zu Festival-Themen, Bearbeiten von Journalisten-Anfragen, Vorbereitung von Pressekonferenzen, Mitarbeit an Presse- und Katalogtexten, Erstellen eines Pressespiegels
Voraussetzungen: sehr gute Englisch- und Computerkenntnisse, Textsicherheit, Organisationstalent
 
3. Technik / Film Management
Aufgabenbereich u.a.: Auswahl und Bearbeitung von Filmausschnitten für Pressekonferenzen, Eröffnung und Preisverleihung, Organisation der Filmtechnik an den Spielstätten, Film-Management des Kurzfilm-Programms, Betreuung des Info-Counters
Voraussetzungen: sehr gute Englisch- und Computerkenntnisse, Organisationstalent, erste Erfahrungen in der filmpraktischen Arbeit
 
4. Jugend-Projekte
Aufgabenbereich u.a.: Sichtung und Filmauswahl des internationalen Jugendfilmprogramms, Betreuung des FilmFest-Programms zur Vermittlung von Medienkompetenz für Schülerinnen und Schüler (Workshops, Jury-Arbeit), Kommunikation mit Schulen und Bildungsstätten
Voraussetzungen: Organisationstalent, gute Computerkenntnisse, erste Erfahrungen in der Jugendarbeit, hohe Sozialkompetenz, Filmwissenschaftliche und filmhistorische Kenntnisse

Rahmenbedingungen:
Das Praktikum dauert vom 1. August bis zum 27. Oktober, Anwesenheitszeiten sind individuell vereinbar und flexibel (dass z.B. das Hochschulsemester noch vor Praktikumsende startet, ist kein Problem). Gezahlt wird eine Aufwandsentschädigung von 150 Euro.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der untenstehenden PDF-Datei.

Beginn der Anstellung: 
Dienstag, 1 August, 2017
Bewerbungsfrist: 
Mittwoch, 31 Mai, 2017