Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Von Standby auf Aktiv - Die Bewegte Bewerbung

Profil

Der Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung ist eine entscheidende Phase im Leben junger Menschen. Stetig steigende Qualifikationsanforderungen reduzieren die Chancen auf eine Berufsausbildung. Obwohl immer noch viele Schüler keinen Ausbildungsplatz bekommen, bleiben zahlreiche Stellen unbesetzt, weil die Bewerber scheinbar nicht das nötige Rüstzeug mitbringen. Neben schulischen Leistungen sind zunehmend Auftreten, soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit gefragt.

Mit dem Projekt „Von Standby auf Aktiv - Die Bewegte Bewerbung“ werden Bewerbungstraining und der Erwerb von Sprach-, Sozial- und Medienkompetenz kreativ miteinander verbunden.

„Von Standby auf Aktiv“ unterstützt Jugendliche beim Start in den Beruf. Im Rahmen von zweieinhalbtägigen Workshops produzieren zehn Schüler zusammen mit einem Theaterpädagogen oder Kommunikationstrainer und einem Filmemacher einen Bewerbungsclip, den sie später als Teil ihrer Bewerbungsunterlagen nutzen können.

Das Projekt startete im Jahr 2006. Bislang war das LKJ-Team in 90 Schulen (62 Hauptschulen, 17 Realschulen, 1 Förderschule, 7 BfZ-Einrichtung) des Landes zu Gast. Bislang entstanden ca. 830 individuelle Bewerbungsclips. Nachfrage und Resonanz sind beeindruckend.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zielgruppe: 

Das Projekt richtet sich an Schüler der 8. Klasse Hauptschule und 9. Klasse (Werk-)Realschule und an Schüler in berufsvorbereitenden Maßnahmen.

Kontakt

Anschrift

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V.
Rosenbergstraße 50
70176 Stuttgart

Telefon +49 711 62039085
Fax +49 711 62039086

http://www.lkjbw.de
Ansprechpartner/innen

Ellen Klassen
ellen.klassen@lkjbw.de

Enthalten in

Region: Baden-Württemberg | Sparte: Interdisziplinär, Medien, Soziokultur | Thema: Aus- und Weiterbildung, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung |