Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Bibliotheksgesetze

Regelungsbereich
In der Bundesrepublik Deutschland gibt es kein einheitlich ausgeprägtes Bibliotheksrecht in Gesetzesform. Nur in einigen Bundesländern gibt es gesetzliche Regelungen zu den Bibliotheken.

Wichtige Bestandteile der Gesetze sind unter anderem der ungehinderte Zugang zu Informationen für alle Bevölkerungsschichten, die Förderung gesellschaftlicher Integration und von Informations- und Medienkompetenz, die Bewahrung des kulturellen Erbes und seine Sichtbarmachung durch Digitalisierung und die Pflicht zur Zusammenarbeit insbesondere bei der Entwicklung neuer Dienstleistungen.

Ziel der Bibliotheksgesetze ist es, die Bedeutung von Bibliotheken als Bildungseinrichtungen anzuerkennen und festzuschreiben.

Geltungsbereich
Die Bibliotheksgesetze gelten in den jeweiligen Bundesländern.

Baden-Württemberg
Gesetz zur Förderung der Weiterbildung und des Bibliothekswesens (Weiterbildungsförderungsgesetz)

Hessen
Hessisches Bibliotheksgesetz (HessBiblG)

Sachsen-Anhalt
Bibliotheksgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (BiblG LSA)

Thüringen
Thüringer Bibliotheksrechtsgesetz (ThürBibRG)