Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Zivilgesellschaftliches Engagement in transkulturellen Zeiten: Tagung der Bundesakademie Wolfenbüttel

10.09.2014

Am 1. Oktober 2014 führt die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur die Tagung „Zivilgesellschaftliches Engagement in transkulturellen Zeiten“ in Wolfenbüttel durch. Diskutiert werden sollen zentrale Fragen zum Ehrenamt in transkulturellen Zeiten als Ausdruck kultureller Teilhabe.

Im Rahmen von Vorträgen und Podiumsdiskussionen geht es um Ehrenamt, Vereinswesen und Diversität in Niedersachsen, Zukunftsstrategien und Best Practice für Ehrenamt und Engagement in Kulturvereinen sowie das ehrenamtliche Engagement von Migrantenselbstorganisationen in Kunst und Kultur.

Zu den Vortragenden zählen unter anderem

  • Dr. Mark Terkessidis (Journalist, Autor und Migrationsforscher)
  • Sezen Tatlici (Vorstandsvorsitzende von Typisch Deutsch e.V. – www.typischdeutsch.de – und Autorin des MiGAZIN)
  • Kenan Kolat (Sprecher des Verbands für interkulturelle Wohlfahrtspflege, Empowerment und Diversity, Mitbegründer des Türkischen Kulturrats in Berlin und bis Mai 2014 Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland)
  • Prof. Dr. Dirk Halm (Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung, Essen)

Weitere Informationen zum Programm können Sie dem Veranstaltungsflyer entnehmen.

Alle wichtigen Informationen im Überblick

  • Termin: 1. Oktober 2014, ab 10 Uhr
  • Ort: Schünemanns Mühle, Gästehaus der Bundesakademie, Rosenwall17 in 38300 Wolfenbüttel
  • Tagungsgebühr: 30 Euro (ohne Ü/VP)
  • Anmeldung per Online-Formular
Enthalten in

Region: Niedersachsen | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |