Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt

06.12.2013

Vierzehn weitere Projektanträge im Programm „Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt“ wurden inziwschen ebenfalls positiv bewertet. Die Jury, mit Vertretern aus Museen und sozialen Einrichtungen, bewilligte für die nächsten ein bis zwei Jahre bundesweit knapp 30 Maßnahmen. Diese Vorhaben bringen das Museum denjenigen Kindern und Jugendlichen näher, die in ihrem Alltag nur schwer oder keinen Zugang zur Kultur haben.

Gefördert wurden zum Beispiel folgende Projekte im gesamten Bundesgebiet und in unterschiedlichen Museumssparten: „Wenn Bilder laufen lernen“ der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen in Berlin, „Knack den Code“ I – V mit 10 verschiedenen Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin, „OutTakes! Junge Filmemacher im Museum“ des Freilichtmuseums Neuhausen ob Eck im baden-württembergischen Tuttlingen, „SchrecklichSchön – Der Sinn für „das Schöne“ damals und heute“ der Stiftung Schloss Glücksburg in Schleswig-Holstein und „Die Sprache der Bilder“ der Museen der Stadt Bamberg in Bayern.

Die neu bewilligten Projekte sind Teil des Bündnis-Netzwerkes „Kultur macht stark“ und werden durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

Das Projekt „Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt“ legt seinen Fokus auf den Peer-to-Peer-Ansatz: Kinder und Jugendliche, die eine Museums- und Medienausbildung im Museum erfahren haben, geben das Gelernte und Erlebte an Gleichaltrige auf Augenhöhe weiter.

Jedes Museum beziehungsweise jede museumsnahe Einrichtung kann sich in Kooperation mit zwei Bündnispartnern beim Deutschen Museumsbund für das Projekt bewerben. Gefördert werden Maßnahmen im außerschulischen Bereich.

Genauere Informationen sowie weitere Hinweise zur 3. Ausschreibungsrunde, die Ende Februar 2014 beginnt, finden Sie hier.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Museum | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Meldung |