Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

„vielfalt gestalten. frei und fair arbeiten“. Bundesweiter und internationaler Fachkongress zu den freien, darstellenden Künsten

18.06.2015

Der Bundesverband Freier Theater e.V. (zukünftig: Bundesverband freie Darstellende Künste e.V.) feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen. dieses nimmt er zum Anlass für bundesweiten und internationalen Fachkongress vom 15. bis 17. Oktober 2015 in Hamburg auf Kampnagel unter dem Titel „vielfalt gestalten. frei und fair arbeiten“. 

Die auf unserem Kongress „Freies Theater der Zukunft“ im Dezember 2010 in Stuttgart beschriebene Perspektive hat sich bestätigt: Die freie Darstellende Kunst ist enorm vitalisierend für die ästhetische wie strukturelle Entwicklung des Theaters in Deutschland. Einladungen zum Theatertreffen, Kooperationen zwischen Stadttheatern und freien Gruppen, sowie eine veränderte Berufungspolitik der Intendanzen beispielsweise in Berlin oder München zeigen dies. Gleichzeitig gibt es in der freien Darstellenden Kunst kaum verbindliche soziale, rechtliche, ökonomische und manchmal auch künstlerische Standards. Mindesthonorare, adäquate Produktionsstätten, zertifizierte Weiterbildungen etc. sind Leerstellen im freien Produzieren. 

Der diesjährige Kongress „vielfalt gestalten. frei und fair arbeiten“ verhandelt deshalb in den Programmbereichen „Theaterstrukturen der Zukunft“, „Zwischen Berufung und Beruf“, „Kulturelle Bildung“ und „Schlaglicht Europa“ die Potentiale und Notwendigkeiten für die Weiterentwicklung der Darstellenden Künste in Deutschland insgesamt.

Das Programm steht ab dem 1. Juli 2015 auf der Website des Bundesverbands zur Verfügung. 

Enthalten in

Region: Hamburg | Sparte: Tanz, Theater | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Veranstaltungshinweis |