Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Verleihung des junge ohren preises in Leipzig mit Konferenz und Musikprogramm

14.10.2013
„Die Suche nach dem Vogel Turlipan" (Regie: Kurt Weiler), ein Puppentrickfilm, der bei der Preisverleihung exklusiv für den Abend vertont wird. Foto: njo

Mehr als 100 Musikprojekte für junges Publikum haben sich für den diesjährigen junge ohren preis beworben, der vom netzwerk junge ohren ausgeschrieben wird. Die Bewerber kommen aus dem deutschsprachigen Raum. Sie konnten ihre Projekte in den Kategorien „Best Practice - Konzert“, „Best Practice – partizipativ“, „Musik & Medien“ oder „LabOhr“ einreichen. Am 21. November findet in Leipzig die festliche Preisverleihung statt. Umrahmt wird sie von einem vielfältigen Musikmix: der Gewandhaus Kinderchor trifft auf die Leipziger Jazzband LU:V. Zusammen vertonen die beiden Ensembles Puppentrickfilme eigens für den junge ohren preis.

Zuvor – im Laufe des Tages – stellen sich die in den vier Kategorien Nominierten im Rahmen einer Projektbörse vor und vermitteln Ideen für spannende und innovative Vermittlungsformen. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr die Kategorie Musik & Medien: neben dem genannten Musikexperiment zur Preisverleihung wählt erstmals eine Kinderjury aus den eingereichten Medienprojekten – Apps, Clips, Hörspiele und Websites – ihren Favoriten aus und vergibt einen zusätzlichen Preis.

Auch in der Konferenz am Folgetag (22. November) geht es um das Thema „Musik & Medien“. Sie bietet allen Interessierten Impulse, Workshops und Diskussionen zu den Themen „Musik in Szene setzen – Film & Musik“, „Mobile Welten – Apps, Tablets & Co.“, „Mein Projekt in den Medien“ und „Education-Arbeit in der ARD“.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Musik, Theater | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Frühkindliche Bildung, Schulische Bildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |