Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

TTIP & CETA stoppen! - Demonstration am 23. April in Hannover: Informationen für Teilnehmer*innen

13.04.2016

Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit zehntausenden Menschen am Samstag, den 23. April in Hannover gegen TTIP, CETA & Co. Machen Sie mit!

Eine Viertelmillion Menschen hat am 10. Oktober 2015 in Berlin gegen TTIP & CETA und für einen gerechten Welthandel demonstriert. Jetzt geht der Protest weiter: Eine Initiative aus dem Trägerkreis der Oktober-Demonstration, zudem auch der Deutsche Kulturrat gehört, ruft zur Demonstration am 23. April 2016 vor der Eröffnung der Hannover-Messe auf. Das Motto: Obama und Merkel kommen: TTIP & CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel!

Beginn der Auftaktkundgebung

23. April 2016, 12 Uhr, Hannover/Opernplatz

Demonstrationsroute

Opernplatz (Auftakt) – Aegidientorplatz – Georgstraße – Friedrichswall – Leibnizufer – Goethestraße - Goseriede – Celler Straße – Hamburger Allee – Berliner Allee - Schiffgraben – Aegidientorplatz – Georgstraße – Opernplatz (Abschluss)

Reden auf der Auftaktkundgebung von...

  • Georg Janßen (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft)
  • Niesco Dubbelboer (Volksinitiative gegen TTIP Niederlande)
  • Hanni Gramann (attac)
  • Hubert Weiger (BUND)
  • Rede aus dem regionalen Jugendnetzwerk
  • Olaf Zimmermann (Deutscher Kulturrat)
  • Christoph Bautz (campact)
  • Parteien-Talk zu TTIP mit Vertreter/innen von Parteien aus dem dt. Bundestag: Grüne, Linkspartei, SPD (angefragt)

Reden auf der Abschlusskundgebung von...

  • Andrea Kocsis (ver.di)
  • Lori Wallach (Public Citizen/USA)
  • Michael Müller (Naturfreunde)
  • Sanya Reid (Third World Network)
  • Ulrich Schneider (Der Paritätische)

Moderation: Maritta Strasser und Ernst-Christoph Stolper

Anreise

Sie fahren mit dem Bus, der Bahn oder dem Auto nach Hannover und haben noch Plätze frei? Oder Sie haben Lust zur TTIP-Demo zu fahren aber noch keine Ahnung wie? Hier finden Sie zueinander!
Mitfahrbörse

  • Häufig gestellte Fragen Rund um die Anreise zur TTIP-Demo: FAQ zur Anreise

 
Selbstorganisierte Busreise

Wir empfehlen die gemeinsame Busanreise zu organisieren!
Sie haben zwar noch nie einen Bus organisiert, können sich das aber vorstellen? Super! Zur Unterstützung bieten wir Ihnen unseren Busleitfaden an. 
Wir unterstützen Sie, damit Ihr Bus auch voll wird: tragen Sie Ihr Angebot an freien Plätzen in die Mitfahrbörse ein.
Rechtzeitig vor der Demo werden alle bei uns registrierten Busse ein umfangreiches Info-Paket erhalten. Vorab geben wir folgende Empfehlungen:

  • Anreise: spätestens bis 11.30 Uhr empfohlen
  • Abreise: voraussichtlich ab 17.00 Uhr
  • Es wird einen zentralen Busparkplatz geben. Alle bisherigen Planungen gehen davon aus, dass die Busse vor der Demo in der Nähe des Opernplatzes zum Ausstieg der Demo-Teilnehmer/innen halten, um anschließend zum zentralen Busparkplatz zu fahren. Von dort erfolgt am Ende der Demonstration die Abfahrt der Busse nach Hause. Busreisende müssen für die Fahrt vom Opernplatz zum Busparkplatz gegebenfalls den ÖPVN in Hannover benutzen.
  • Alle weiteren Informationen, ein Muster für Pressemitteilung und Facebook-Veranstaltung finden Sie in unserem Busleitfaden.
     

Bus-Mitfahrbörse

Menschen, die einen Bus organisieren können hier den Abfahrtsort, mögliche Zustiegsorte, die Anzahl noch freier Plätze und Ihre Kontaktadresse hinterlegen.

Fernbusse

Falls Sie selbst nicht die Kapazitäten haben, einen Bus für Sie und Ihre Freunde zu organisieren, können Sie einzelne Plätze in Fernbussen aus den meisten deutschen Großstädten ins Aktionsgebiet buchen. Einen Vergleich mit Zeiten und Preisen finden Sie bei busliniensuche.de.

ÖPNV

Der Opernplatz Hannover ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: ÖPNV in Hannover

Auto

Von einer Anreise mit dem eigenen Auto raten wir ab, da es im Innenstadtbereich Hannovers nur eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen gibt. Allerdings besteht die Möglichkeit außerhalb zu parken und mit der U-Bahn zur Demonstration zu fahren. Falls Sie mit dem Auto fahren und noch Plätze frei haben: Werfen Sie einen Blick in unsere Mitfahrbörse - zusammen zur Aktion fahren macht mehr Spaß und schont die Umwelt.

Mit dem Rad

Aus der näheren Umgebung können Radfahrbegeisterte gemeinsam per Rad zur TTIP-Demo kommen. Ob eine Fahrrad-Gruppe in ihrer Nähe startet, sehen Sie hier: Mitfahrbörse
 

Außerdem zur Information

TTIP, CETA & Co.: Zu den Auswirkungen der Freihandelsabkommen auf Kultur und Medien

Herausgeber: Olaf Zimmermann + Theo Geissler
Aus Politik & Kultur 13
ISBN 978-3-934868-39-7
207 Seiten, 22 x 16,5 cm 

Enthalten in

Region: Niedersachsen | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Veranstaltungshinweis |