Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Tagung zu den Grenzfällen Kultureller Bildung: Ökonomisierung, Entgrenzung und Spaltung

01.04.2016

Zwischen ökonomischem Wachstum und sozialer Spaltung stehen wir vor globalen Herausforderungen. Doch was bedeuten diese Entwicklungen für die Kulturelle Bildung? Diese Frage steht im Zentrum der am 14. und 15. Juni 2016 an der Akademie Remscheid stattfindenden Tagung Grenzfälle Kultureller Bildung. Ziel ist es auch, sich politisch zum Wertediskurs, zu einer diversitätsbewussten Ein- und Entgrenzung unseres Kulturbegriffs sowie zur notwendigen Abgrenzung gegen eine (ökonomische) Vereinnahmungen der kulturellen Bildung zu positionieren.

Aus dem Programm

  • Impulsvortrag zu Fragen der Globalisierung und Ökonomisierung von Prof. Dr. Elmar Altvater (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU-Berlin)
  • Debatten und Workshops mit Expert*innen der Kulturpolitik und der kulturellen Bildung

Das vollständige Programm folgt in Kürze.

Informationen im Überblick

  • Termin: 14. und 15. Juni 2016
  • Ort: Akademie Remscheid, Küppelstein 34, Remscheid
  • Tagungsgebühr: 70 Euro
  • Unterkunft und Verpflegung: 40,20 Euro
  • Anmeldung per Online-Formular

Die Tagung findet im Rahmen der Wissenschaftsplattform „Kulturelle Bildung - Online“ in Kooperation mit der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ), der Stiftung Universität Hildesheim und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel statt.

Enthalten in

Region: Nordrhein-Westfalen | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |