Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Studienfahrt: Kulturelle Vielfalt im Museum

14.12.2013

Im Rahmen des Projektes „Kulturelle Vielfalt im Museum: Sammeln, Ausstellen und Vermitteln“ des Deutschen Museumsbunds findet am 17. und 18. März 2014 eine Studienfahrt zum Thema „Mit Museumsobjekten von Migration und Kultureller Vielfalt erzählen“ statt. Zentrales Anliegen des vom BKM geförderten Projekts ist es, die in der Museumslandschaft vorhandenen Erfahrungen und das Know-How weiterzutragen und den Austausch zwischen den Häusern zu unterstützen.

Die Studienfahrt (die zweite von insgesamt vier geplanten) führt vom Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven über das Museum Berge zum Felix-Nussbaum-Haus/Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück: Im Zentrum stehen Fragen rund um Museumsobjekte, mit denen sich Geschichten von Migration und kultureller Vielfalt erzählen lassen: Welche Objekte eignen sich dazu? Welche Anknüpfungspunkte bieten die bestehenden Sammlungen? Wie sammelt man neue Objekte? Wer sind potentielle Leihgeber? Wie präsentiert und inszeniert man die Objekte in der Ausstellung? Wem sollen sie was erzählen? Weitere Informationen zur Studienfahrt im März gibt es hier.

Jeweils 12 Museumsmitarbeiter aus allen Teilen Deutschlands besuchen bei diesen Fahrten mehrere Museen einer Stadt oder einer Region, bei denen die einladenden Institutionen ihre Arbeit vorstellen und gemeinsam mit ihren Kollegen aus anderen Museen diskutieren, wie sie der kulturellen Vielfalt unserer Gesellschaft in der Sammlungs-, Ausstellungs- und Vermittlungsarbeit Rechnung tragen können.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Museum | Thema: Altersübergreifend, Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Meldung |