Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Street-Art-Workshops für junge Migrant*innen gestalten!

11.11.2015
Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen e.V. (LKJ Sachsen e.V.)

Im Bereich der kulturellen Bildung wächst derzeit der Bedarf an Angeboten für die Arbeit mit Geflüchteten und Migrant*innen. Am 1. Dezember 2015 bietet die LKJ in Kooperation mit der Flüchtlingsunterkunft Friederikenstraße der Malteser in Leipzig einen Street-Art-Workshop für junge Migrant*innen an. Die Fortbildung gibt Sozial- und Kulturpädagog*innen sowie Ehrenamtlichen die Gelegenheit zur Begegnung und gemeinsamen kreativen Arbeit mit jungen Geflüchteten und Migrant*innen. Ziel ist es, Anregungen und praktische Erfahrungen für eigene Projektideen zu sammeln. 

Im ersten Teil werden verschiedene bildkünstlerische Gestaltungstechniken und Methoden der Street-Art praktisch erprobt und einfache, nachvollziehbare Möglichkeiten gezeigt, wie Graffiti, Schablonenkunst und Co. in der kreativen Arbeit mit MigrantInnen und Geflüchteten eingesetzt werden können. Thematisiert werden dabei auch geeignete Rahmenbedingungen, der Umgang mit Kommunikationsbarrieren sowie weitere praktische und pädagogische Aspekte der Durchführung.

Im zweiten Teil der Fortbildung sind die Teilnehmenden eingeladen, gemeinsam mit jungen Menschen in der Flüchtlingsunterkunft Friederikenstraße der Malteser kreative Arbeiten entstehen zu lassen.

 

Anmeldungen können online erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Informationen im Überblick

Termin: 1. Dezember 2015, 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Sternwartenstr. 4, 04103 Leipzig
Kosten: 20 Euro
Referentin: Britta Schulze, Dipl. Malerin und Grafikerin

Für Fragen und Beratung

Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen e.V.
Sternwartenstr. 4
04103 Leipzig
Ansprechpartnerin: Sandra Böttcher
Fon: 0341-257 73 35
Mail: boettcher@lkj-sachsen.de
Web: www.lkj-sachsen.de

Enthalten in

Region: Sachsen | Sparte: Soziokultur | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |