Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Spielmarkt 2017 "Der Wert des Spiels" am 2./3. März 2017 in Remscheid

30.11.2016

Die Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW lädt ein zum:

Spielmarkt 2017 "Der Wert des Spiels"

Termin: Donnerstag, 2.3. (10:00 Uhr) bis Freitag, 3.3.2017 (18:00 Uhr)

Ort: Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, Remscheid

Die Fachmesse in der Akademie der Kulturellen Bildung lädt PädagogInnen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene nach Remscheid ein, um in Foren, Workshops und Aktionen in die Welt des Spiels einzutauchen. Der Spielmarkt 2017 widmet sich zentralen Fragen rund um den Wert des Spiels: Was ist erlaubt, was ist verboten, welche Wirkung haben Grenzverletzungen und Tabubrüche in Bezug zur Realität? Wie können Spiele Werte und moralisches Handeln vermitteln? Und wie werden Freiwilligkeit, Spielfreude und gemeinsame Aktivität im Spiel gewahrt? In 60 Workshops, Foren und Aktionen erhalten die BesucherInnen einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand und Entwicklungen der Spielpädagogik.

Werte im Spiel unterliegen gesellschaftlichen Prozessen und Veränderungen. Sie können stabilisieren und sie zeigen Möglichkeiten auf. Die Spielauswahl in der professionellen Kinder- und Jugendarbeit orientiert sich an den pädagogischen Werten, die vermittelt werden sollen. Hier gehen im Idealfall das Spiel und seine Werte Hand in Hand mit der Förderung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen hin zu mündigen Menschen. Der sensible Umgang mit gesellschaftlichen Veränderungen bestimmt die Spielauswahl im Alltag in der professionellen Kinder- und Jugendarbeit mit.

Doch wie sieht es im Alltag der Kinder und Jugendlichen aus? Sie werden mit unterschiedlichen Menschenbildern, verschiedensten Rahmenhandlungen und somit Werthaltungen in Gesellschaftsspielen, Spielshows und Computerspielen konfrontiert. Der Spielreiz wird durch Nervenkitzel und Tabubrüche gesteigert. Wie werden Spielprinzipien Freiwilligkeit, Spielfreude und gemeinsame Aktivität bei Spielen gewahrt?

An allen Tagen können sich die BesucherInnen an Ausstellungsständen von Gruppen und Organisationen, Material- und Büchertischen sowie in Fachvorträgen und Workshops informieren. Spielaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Aktionsräume und digitales Gaming stehen im Vordergrund. Neue Spiele können selbstverständlich ausprobiert werden.

Über den Spielmarkt
Der Spielmarkt der Akademie der Kulturellen Bildung ist eine der größten pädagogischen Fachmessen in Deutschland zum Thema Spiel. Es werden ca. 2000 Fachkräfte aus der Jugendarbeit, dem schulischen Ganztag, StudentInnen und SchülerInnen erwartet.

Weitere Informationen

Enthalten in

Region: Nordrhein-Westfalen | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |