Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Save the date: Fachtag zu den Werkzeugen, Methoden und Visionen einer inklusions-orientierten Zirkuskunst

16.03.2016
Foto: Zentrum für bewegte Kunst (ZBK)

Das Berliner Zentrum für bewegte Kunst (ZBK) gestaltet mit „IN.CIRQUE - Werkzeuge, Methoden und Visionen für eine inklusions-orientierte Zirkuskunst“ am 18. September 2016 einen innovativen Fachtag zur Didaktik einer ganzheitlichen Zirkuspädagogik mit gleichberechtigten Zugängen für alle Menschen. Dieser Fachtag ist der Abschluss und die Zusammenfassung der 1. bundesweiten berufsbegleitenden Weiterbildung für inklusions-orientierte Zirkuspädgogik.

Das ZBK hat mit „IN.CIRQUE“ ein innovatives Konzept entwickelt, das eine inklusions-orientierte Zirkuspraxis mit tanzpädagogischen Elementen, der Schauspielmethode von Michael Chekhov und einem Crossover-Ansatz moderner Theorien aus Pädagogik, Neurobiologie und Inklusionsforschung verknüpft. Dieses Praxiskonzept wird von Expert*innen für Menschenrechte und Inklusion, Zirkuskünste, Schauspiel sowie selbstverständlich den Artisten*innen des Circus Sonnenstich und den Weiterbildungsteilnehmer*innen aus 5 Bundesländern gemeinsam vorgestellt und gestaltet. Geplant ist ein Mix aus kurzen Impulsreferaten, Diskussionsforen und Lecture-Demonstrations.
 
Der Fachtag richtet sich ausdrücklich auch an Vertreter*innen anderer Sparten von Kulturpädagogik und Bewegungskünsten.

Informationen im Überblick

Weitere Informationen zu Ablauf und Ort folgen.

Die Weiterbildung ist gefördert vom Innovationsfonds Kulturelle Bildung / Inklusion des Bundesministeriums für Familie, Senioren und Jugend und inhaltlich begleitet von der Bundesvereinigung für kulturelle Kinder- und Jugendbildung.

Enthalten in

Region: Berlin | Sparte: Zirkus | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |