Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Rhythm is it! - 10 Jahre danach: Podiumsdiskussion zum Thema „Kulturelle Bildung in den Medien“

17.04.2014

Am 21. Mai 2014 veranstaltet der Rat für Kulturelle Bildung in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. und der Kulturprojekte Berlin GmbH eine Podiumsdiskussion zum Thema „Kulturelle Bildung in den Medien“. Hintergrund ist die Feststellung, dass die kulturelle Bildung „in der Berichterstattung offensichtlich noch keine Rubrik entdeckt“ hat, in der sie sich verorten lässt, und wenn überhaupt, dann „freundlich-kritiklos“ besprochen werde. Mit der Podiumsdiskussion soll der Austausch über die Entwicklung, Wahrnehmung und die mediale Übersetzbarkeit von kultureller Bildung befördert sowie über beispielhafte Projekte und Perspektiven diskutiert werden.  

Der Rat für Kulturelle Bildung knüpft mit diesem Thema an einen Teil seiner Bestandsanalyse „Alles immer gut. Mythen Kultureller Bildung“, die im November 2013 veröffentlicht wurde, an.

Es diskutieren:

  • Enrique Sánchez Lansch, Filmregisseur und –autor (u.a. Rhythm is it!, The Promise of Music)
  • Dr. Tobias Bleek, Leiter Education Programm, Klavierfestival Ruhr
  • Prof. Dr. Christoph Wulf, Vizepräsident Deutsche UNESCO-Kommission e.V.
  • Prof. Dr. Stephan Opitz, Institut für Neuere deutsche Literatur und Medien/ Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Prof. Dr. Eckart Liebau, Vorsitzender des Rats für Kulturelle Bildung
  • Christine Lemke-Matwey, Journalistin/ DIE ZEIT

Die Diskussion wird moderiert vom Sprecher des Rates für Kulturelle Bildung, Prof. Dr. Holger Noltze (West ART Talk).  

Alle wichtigen Informationen im Überblick:

  • Termin: 21. Mai 2014 von 19 bis 21 Uhr
  • Ort: Podewil (Foyer), Klosterstr. 68 in 10179 Berlin (U2 Klosterstraße)
  • Anmeldung bis zum 14. Mai 2014 per Anmeldeformular
Enthalten in

Region: Berlin | Textsorte: Veranstaltungshinweis |