Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

René Schuh: Musikpädagogische Weiterbildung in der digitalen Gesellschaft

26.10.2017

In Weiterführung und Ergänzung des 10. Dialogforums zum Thema "Alles neu oder nur anders? – Kulturelle Bildung in der Digitalen Gesellschaft“ hat der Deutsche Kulturrat das Online-Dossier Nr. 6 "Kulturelle Bildung digital – Vermittlungsformen, ästhetische Praxis und Aus- und Weiterbildung" veröffentlicht. René Schuh, Direktor der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen schreibt über die musikpädagogische Weiterbildung in der digitalen Gesellschaft. 

Lesen Sie hier den Einstieg in den Beitrag:

René Schuh: Musikpädagogische Weiterbildung in der digitalen Gesellschaft

Raum zum Experimentieren, Zeit und Ruhe, um Neues zu erproben, Begegnungen für kollegialen Austausch, eine intensive Verknüpfung von Theorie und Praxis – das sind die Eckpfeiler musikpädagogischer Weiterbildung. In den vergangenen mehr als 40 Jahren haben wir in diesem Feld viele Veränderungen erlebt – keine war so groß und keine stellt uns konzeptionell vor eine so große neue Herausforderung wie die Digitalisierung. Alle, die als Lehrende, Unterrichtende, als pädagogische Fachkräfte mit jungen Amateurmusikerinnen und Amateurmusikern arbeiten, erleben mit dem Einzug medialer Technologien und digitaler Geräte, neuer Programme und Anwendungen einen totalen Wandel sowohl im Hören und Konsumieren wie auch im Gestalten und Produzieren von Musik. Die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung steht als Weiterbildungseinrichtung vor dieser Herausforderung. Wir machen Angebote für musikpädagogisch arbeitende Menschen in Musikschulen, Schulen, Vereinen, Kirchen, Kindertagesstätten und freier Arbeit. Sie wollen wir mit aktuellem Wissen für ihre Praxis ausstatten. Dazu gehören in Bezug auf das Arbeiten mit digitalen Medientechnologien technisches Wissen, didaktisches Handwerkszeug und konzeptionelle Kompetenz, mit der sie ihr Tun zukunftsfähig gestalten können. Denn wo sich Lebenswelten so massiv verändern, muss Weiterbildung reagieren. Ihre Aufgabe ist es, die Lehrenden und pädagogisch Tätigen zu befähigen, den Wandel aktiv zu begleiten, zu unterstützen, mitzugestalten und daran teilzuhaben. Diese Aufgabe haben andere Fachdisziplinen ebenso. Worin bestehen aber die besonderen Herausforderungen und die Chancen der Digitalisierung für die musikpädagogische Weiterbildung?

Den vollständigen Beitrag können Sie als PDF-Datei hier kostenfrei herunterladen: http://kultur-bildet.de/sites/default/files/mediapool/dossier/pdf/rene_schuh_musikpaedagogische_weiterbildung_in_der_digitalen_gesellschaft.pdf

Weitere Informationen

Bericht und Podcast zum 10. Dialogforum "Alles neu oder nur anders? – Kulturelle Bildung in der Digitalen Gesellschaft“

Überblick über alle Beiträge zum Online-Dossier Nr. 6 "Kulturelle Bildung digital – Vermittlungsformen, ästhetische Praxis und Aus- und Weiterbildung"

Überblick über die bisherigen Online-Dossiers von "Kultur bildet."

Kategorie: 
Dialogforum
Enthalten in

Sparte: Musik | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Neuerscheinung |