Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Regionalkonferenz "Von der Idee zur Öffentlichkeit – Teil II" am 8.9.2017 in Leipzig

10.08.2017

Der "Qualitätsverbund Kultur macht stark" lädt ein zur Regionalkonferenz

Zielgruppensensible Öffentlichkeitsarbeit in der Kulturarbeit

Termin: 8. September 2017, 10-16 Uhr

Ort: Universität Leipzig, Zentrum für Medien und Kommunikation

Über Öffentlichkeitsarbeit kommuniziert eine Institution ihre Leitgedanken und Ziele und bringt ihre Aktivitäten und Angebote einer breiten Öffentlichkeit nahe.

Zielgruppensensible Öffentlichkeitsarbeit in den Bündnisprojekten von KULTUR MACHT STARK bedeutet, über Kinder und Jugendliche aus problematischen Verhältnissen zu berichten, ohne diese jungen Menschen auszustellen. Ein Beitrag ist dann gut, wenn die unterschiedlichen Interessen und Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft bei der Gestaltung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit berücksichtigt werden.

Voraussetzung für den Erfolg der Kommunikationsmaßnahmen ist das Wissen um motivations- und nutzenbedingte Anknüpfungspunkte und mögliche Zugangsbarrieren der Adressatinnen und Adressaten. Denn nur wer die Zielgruppe kennt und entsprechend gezielt anspricht, wird diese mit Bildern und Texten erreichen.

Die Konferenz möchte in Fachgesprächen mit Expertinnen und Experten Strategien aufzeigen, welche die zielgruppensensible und kreative Gestaltung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit anregen und bei der zukünftigen Planung unterstützen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Zirkus macht stark / Zirkus für alle e. V. statt.

Über den Qualitätsverbund „Kultur macht stark

Der Qualitätsverbund „Kultur macht stark“ ist ein Verbundprojekt der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel. Er leistet die fachpädagogische Begleitung des bundesweiten Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Mit diesem Programm fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Angebote der Kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Der Qualitätsverbund gestaltet Praxisworkshops und Regionalkonferenzen zu fachlichen Themen und Fragestellungen der Kulturellen Bildung und der Jugendarbeit. Die Veranstaltungen richten sich an Fachkräfte und Multiplikatoren/innen der Kulturellen Bildung und der Jugendarbeit. Leitziel des Qualitätsverbundes ist es, Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch gelingende Kulturelle Bildung an non-formalen Bildungsorten zu verbessern.

Weitere Informationen

Flyer
Anmeldung hier

Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Sachsen | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Veranstaltungshinweis |