Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Regionalkonferenz "Kulturelle Bildung 3.0 – Mediale Lern- und Erfahrungsräume in der Jugendkulturarbeit" am 12.9.2017 in Frankfurt/Main

15.08.2017

Der Qualitätsverbund "Kultur macht stark" lädt ein zur Regionalkonferenz:

Kulturelle Bildung 3.0 – Mediale Lern- und Erfahrungsräume in der Jugendkulturarbeit

Termin:  12. September 2017, 10.00 – 16.00Uhr

Ort: Deutsche Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e.V., Frankfurt am Main

Kulturelle Bildung ist im 21. Jahrhundert eng mit digitalen Medien verknüpft. Nicht nur Kinder und Jugendliche nutzen digitale Tools zur Erweiterung Ihrer Erlebnisräume, sondern auch diejenigen, die Kultur- und Bildungsangebote konzipieren und durchführen. Die gemeinsame Arbeit an einem KulturProjekt 3.0 wird durch die Nutzung von digitalen Tools vereinfacht und bei der Durchführung von Kultur- und Bildungsangeboten wird auf Apps, Smartphones und Tablets zurückgegriffen. Raumaneignung und Raumbildung zwischen Virtualität und realen Lebenswelten
können sich in diesen Projekten vermischen. Aber mit welchen Methoden arbeitet die Kulturelle Bildung um eine sinnhafte Verknüpfung der Lebenswelten von Kindern- und Jugendlichen mit digitalen Werkzeugen zu gestalten.

Der Austausch zwischen Medienpädagoginnen und -pädagogen, Akteurinnen und Akteuren aus dem Kultur- Theater-, Bildungsbereich und dem Sport soll in den Fachgesprächen und Praxisworkshops dieser Konferenz gestärkt und angeregt werden. Die Konferenz findet in Kooperation mit der Deutschen Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. statt.

Über den Qualitätsverbund „Kultur macht stark

Der Qualitätsverbund „Kultur macht stark“ ist ein Verbundprojekt der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel. Er leistet die fachpädagogische Begleitung des bundesweiten Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Mit diesem Programm fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Angebote der Kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Der Qualitätsverbund gestaltet Praxisworkshops und Regionalkonferenzen zu fachlichen Themen und Fragestellungen der Kulturellen Bildung und der Jugendarbeit. Die Veranstaltungen richten sich an Fachkräfte und Multiplikatoren/innen der Kulturellen Bildung und der Jugendarbeit. Leitziel des Qualitätsverbundes ist es, Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch gelingende Kulturelle Bildung an non-formalen Bildungsorten zu verbessern.

Weitere Informationen

Flyer
Anmeldung hier

Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Hessen | Sparte: Interdisziplinär | Textsorte: Veranstaltungshinweis |