Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Projekt der Woche #165: Mannheim ganz bunt – von Kids für Kids

02.05.2017
 Detail des Buchcovers © Stadtarchiv Mannheim - Institut für Stadtgeschichte
Detail des Buchcovers © Stadtarchiv Mannheim - Institut für Stadtgeschichte

In einem Kinderbuch-Projekt des Stadtarchivs Mannheim – Institut für Stadtgeschichte zeichneten Kinder von ihnen ausgewählte Gebäude in Mannheim. Daraus entstand das Kinderbuch "Mannheim ganz bunt– von Kids für Kids", das auch einen Kinderstadtplan und ein Bilderrätsel enthält. Die Mitarbeiterin des Jungen Archivs des Stadtarchivs Mannheim, Elke Schneider, hat hierzu in einfacher Sprache altersgerechte Texte zur Geschichte und aktuellen Nutzung der dargestellten Gebäude geschrieben, versehen mit historischen und aktuellen Fotos aus der Sammlung des Archivs. Das Buch wurde in einer Auflage von 8000 Stück gedruckt und wird in Kooperation mit Mannheimer Grundschulen nun aktiv in den Unterricht der 4. Klassen eingebunden.

Ulrike Plüschke von der "Kultur bildet."-Redaktion hat Elke Schneider zum Projekt befragt.

Ulrike Plüschke: Wie ist die Idee für das Projekt entstanden und welche Etappen hat das Projekt bisher durchlaufen? Wer nimmt teil bzw. hat bisher teilgenommen?
Elke Schneider: Im Mittelpunkt unseres Projekts sollten Zeichnungen von Kindern für Kinder im Grundschulalter stehen. Wir wissen ja, dass Malen allen Kindern Spaß macht. Das beweisen uns die winzigen Details auf vielen Zeichnungen. Mit einfachen Texten und aussagekräftigen Fotos aus Vergangenheit und Gegenwart wollten wir die Kinder für die Geschichte und Gegenwart ihrer Stadt interessieren. Um sicher zu gehen, dass sich die Kinder mit dem Büchlein auch tatsächlich beschäftigen, haben wir mehrere Bausteine entwickelt, um das Buch in den Unterricht einzubinden. Zielgruppe ist die 4. Klasse. Im vergangenen Schuljahr wurde das Projekt erstmals im Unterricht durchgeführt und wird weiterhin angeboten. Angesichts des hohen Migrantenanteils an vielen Mannheimer Schulen wollen wir darüber hinaus durch Übersetzungen des Kinderbuchs auch die Eltern als Zielgruppe ansprechen. Derzeit stehen bereits Polnisch und Englisch, gefertigt durch ehrenamtliche Übersetzer, als kostenfreier Download auf unserer Homepage zur Verfügung.

Wie waren die Schülerinnen und Schüler in die Entstehung des Buchs eingebunden? Wie wurden die Themen bzw. Gebäude ausgewählt, die im Buch dargestellt werden.
Die Kinder sollten selbst entscheiden, welche Gebäude und Plätze in ihrer Stadt sie zeichnen möchten und damit für sie wichtig sind. Wir haben seinerzeit an alle Mannheimer Grundschulen eine unverbindliche Vorschlagsliste mit Bauten und Plätzen verschickt. Die Kinder konnten auch eigene Gebäude einbringen. Manche für Erwachsene bekanntere Orte tauchen daher nicht auf. Im Mittelpunkt sollten die Interessen der Kinder stehen. Die Auswahl aus vielen Mehrfachzeichnungen von Gebäuden ist uns nicht leichtgefallen. Wir haben die Gebäude in ungefährer Abfolge ihrer Entstehung im Buch vorgestellt. Aber wie der Titel des Buchs bereits ankündigt. Die Auswahl ist kunterbunt, was ja auch den besonderen Reiz ausmacht.

Wie ist das Feedback der Beteiligten darauf, ein sehr konkretes Ergebnis der eigenen Recherche und Kreativität nun in Form eines fertigen Buches in Händen zu halten?
Wir haben mehrere LehrerInnen befragt, wie die Kinder das Buch aufnehmen und von dieser Seite überaus positive Reaktionen erhalten. Das Buch wird beispielsweise im Unterricht zur Vorbereitung von Präsentationen der Kinder für ihre eigenen Lieblingsorte im Stadtteil genutzt. Gerade schwächeren Kindern bietet es durch die Kinderzeichnungen einen leichten Zugang und ist eine kompakte Informationsquelle. Auch zwischendurch blättern die Kinder immer wieder darin, weil ihnen das Buch auf kindgerechte Art ihre Stadt näherbringt. Bei dem Unterrichtsprojekt konnte ich mich selbst überzeugen, wie den Kindern Einzelheiten aus den Texten präsent sind. Die Zeichnungen der Kinder bilden also eine Brücke zu den Texten im Buch und fördern das Leseverständnis der Kinder.

Wie sieht die konkrete Einbindung des Buchs im Unterricht aus?
Wir bieten den Schulen 5 Stundenblöcke (jeweils 90 min) an, in denen wir ausgehend von dem Kinderbuch auch auf den eigenen Stadtteil und dessen Geschichte eingehen.

Im 1. Stundenblock erarbeiten die Kinder anhand des Kinderbuchs in Gruppenarbeit eine Zeitleiste. Gebäude, Personen und Ereignisse werden im Kontext mit ihrer Entstehungszeit verknüpft. Diese Zeitleiste reicht, ergänzt durch Stadtpläne, von der Zeit der Stadtgründung 1607 bis ins 21. Jahrhundert. So entsteht ein Gesamtkomplex, der ein zeitliches Abbild der Geschichte Mannheims gibt.

Der 2. Stundenblock ist der Arbeit mit historischem Filmmaterial der zwanziger Jahre gewidmet. Die Kinder sichten zunächst den Film, der einen Streifzug durch die Innenstadt vor ihrer massiven Zerstörung im 2. Weltkrieg macht. Sie erarbeiten anhand des Buchs und einfacher Texte zu weiteren Gebäuden, die im Film erscheinen, eine Untertitelung des Films. So entsteht aus dem Stummfilm ein kleiner Film mit Ton, den die Klasse behalten darf.

Im 3. Stundenblock machen wir einen sogenannten "Lerngang" durch den eigenen Stadtteil. Die Kinder erkunden in Gruppen aufgeteilt ihren Stadtteil und machen Fotos von Gebäuden und Plätzen, die ihnen wichtig sind. Sie werden dabei auch auf historische Gebäude aufmerksam gemacht.

Der 4. Stundenblock heitßt "Stadtplan aktuell – Gebäude im Netzwerk des eigenen Wirkens". Die Kinder wählen in Gruppenarbeit Fotos aus ihrem Rundgang aus und berichten den anderen Kindern darüber. Historische Fotos aus dem Archiv ergänzen die aktuellen Fotos. Mit Fäden wird ein Netzwerk auf dem Stadtplan erstellt, aus dem Bezüge der Kinder in ihrem Stadtteil erkenntlich sind.

Im 5. Stundenblock steht "Mein Stadtteil – wie er ist und wie ich ihn mir wünsche" im Mittelpunkt. Gemeinsam erarbeiten wir mit den Kindern, aus welchen Elementen sich ein Stadtteil zusammensetzt (Spielplätze, Grünanlagen, Schule…). Dann zeichnen die Kinder ihre Traumstadt. Es entsteht wiederum ein neues, ganz buntes Mannheim.

Wie finanzieren Sie das Projekt und v. a. die Druckkosten? Soll das Projekt dauerhaft im Unterricht verwendet werden und wird das Projekt weiterlaufen?
Mit einer bisherigen Auflagenhöhe von 8000 Stück konnten/können wir von Schuljahresbeginn 2015 bis 2017 alle 4. Klassen in Mannheim kostenfrei mit dem Kinderbuch versorgen. Unser Buch wurde bislang allein durch Spenden finanziert. Ohne die Unterstützung durch unseren Förderverein ISG-Freunde, den Mannheimer Altertumsverein und ein Crowdfunding-Projekt wäre eine Realisierung nicht möglich gewesen. Eine weitere Druckfinanzierung ist noch unklar. Unabhängig davon ist ein kostenfreier Download (nochmal Link: https://stadtarchiv.mannheim.de/bibliostar/digitalisate/web86.pdf) jederzeit möglich.

Unser Anliegen ist es das Projekt, gerade angesichts des hohen Migrantenanteils an den Mannheimer Grundschulen weiterhin im Unterricht anzubieten. Eine Identifikation der Kinder mit ihrer Stadt und ihrem Umfeld ist unbedingt wünschenswert. Nur wer seine Stadt und ihre Geschichte kennt, wird in der Lagen sein, Wünsche und Anregungen für die Gestaltung der Gegenwart zu formulieren. Unsere archivpädagogischen Angebote werden auch mit Unterstützung der Bildungsplattform „Kooperationsbörse Kulturelle Bildung“ des Fachbereichs Bildung der Stadt Mannheim und der Infobroschüre „Stadtbibliothekplus“ der Stadtbibliothek Mannheim verbreitet.

Weitere Informationen

Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte

Download "Mannheim ganz bunt– von Kids für Kids"

  Im Unterricht erarbeiten die Kinder ein Netzwerk ihrer eigenen Beziehungen im Stadtplan, Foto: Kathrin Schwab (c) Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte
Im Unterricht erarbeiten die Kinder ein Netzwerk ihrer eigenen Beziehungen im Stadtplan, Foto: Kathrin Schwab (c) Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte
Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Baden-Württemberg | Sparte: Literatur/ Lesen | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Schulische Bildung | Textsorte: Projekt der Woche |