Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Praxisworkshop „Spielerisch neue Lernräume für die Jugendkulturarbeit inszenieren“ in Leipzig

14.02.2016

Am 1. und 2. März 2016 veranstaltet der Qualitätsverbund Kultur macht stark in Kooperation mit BAG Spielmobile den Praxisworkshop „Spielerisch neue Lernräume für die Jugendkulturarbeit inszenieren“.

Die Alltagskulturen und die Lebensräume von Jugendlichen sind individuell und entsprechend vielfältig. Es bedarf daher besonderer Formen der Ansprache und Beteiligung, um  diese Zielgruppe zu erreichen. Planspiele und Spielketten sind hier alternative Methoden: Sie bieten erweiterte Handlungsoptionen zur Gestaltung von inszenierten Lernräumen an. Sie bewegen sich einerseits auf die Jugendlichen zu und lassen sie selbst zu Akteuren werden. Andererseits wechseln bei diesen Methoden auch die pädagogischen Fachkräfte ihre Rollen und Perspektiven. Jugendliche Lebenswelten werden auf diese Weise überraschend neu erlebt.

Der Praxisworkshop stellt Ideen und Konzepte vor, wie die handlungsorientierten Vermittlungsmethoden die Jugendkulturarbeit unterstützen können. Nach einführenden Übungen und Spielen entwickeln die Teilnehmenden selbst thematische Lern- und Spielräume in Gruppenarbeit.

Informationen im Überblick

  • Termin: 1. bis 2. März 2016
  • Ort: Herfurth’sche Villa am GfZK Leipzig
  • Anmeldung schnellstmöglich  per Anmeldeformular
  • Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Fahrtkosten werden gemäß Bundesreisekostengesetzt erstattet.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Enthalten in

Region: Sachsen | Sparte: Interdisziplinär, Soziokultur | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |