Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Neue berufsbegleitende Fortbildung "Musik verbindet Generationen" der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen startet im Herbst 2017

13.07.2017

Die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen bietet ab Herbst 2017 eine neue Berufsbegleitende Fortbildung zum intergenerativen Musizieren mit dem Titel "Musik verbindet Generationen" an.

Aus der Ankündigung:

Vor allem die Qualität der Beziehungen zwischen Jung und Alt prägt eine älter werdende Gesellschaft. Diese Beziehungsqualität zu entwickeln und zu stärken, ist eine langfristige Gestaltungsaufgabe. Sie strahlt in alle gesellschaftlichen Wirkungsfelder. Im Bereich der Musikpädagogik führen diese Entwicklungen dazu, dass generationenverbindende Ansätze zunehmend Bedeutung gewinnen.  Aufgrund ihrer reichen Erfahrung im Umgang mit Heterogenität sind MusikpädagogInnen geradezu prädestiniert, sich auch mit dem intergenerativen Musizieren auseinanderzusetzen und ihr methodisch-didaktisches Repertoire zu erweitern.

Wie können Menschen, die mindestens 25 Jahre voneinander trennt, aktiv miteinander musizieren? Wie kann es gelingen, Kinder, Jugendliche und ältere Menschen in musikalischen Kontakt zu bringen? Welche altersspezifischen Besonderheiten sind dabei zu berücksichtigen? Was bedeutet dies für die Auswahl von Unterrichts- und Spielliteratur? Und an welchen didaktischen Leitgedanken kann das intergenerative Unterrichten und Musizieren ausgerichtet werden?

All diese Fragen stellen sich für Musikschulen und Musikvereine, Orchester, Chöre und Ensembles. Denn sie werden zukünftig Orte sein, an denen sich die kreativen Potenziale aller Generationen entfalten
können – Orte, für ein generationenverbindendes Mit- und Voneinander mit Musik.

Themen und Inhalte
• Begegnung der Generationen: Hintergründe zum intergenerativen Musizieren - Entwicklungen und  
   Perspektiven
• Weil Zeiten sich ändern: Besonderheiten des Alters und des Musizierens im Alter
• Singen kann jede(r): ein ideales generationenverbindendes Thema
• Was allen (!) gefällt: geeignete Literatur für generationenverbindendes Musizieren
• So klingt Heterogenität: instrumentale, vokale und bewegende Arrangements
• keine Frage des Alters: Rock & Pop
• wesentliche Details: Leiten und Anleiten, Rahmenbedingungen und Settings, Sprache und Ansprache
• Gelegenheiten finden: Kooperationen (nicht nur) mit Schulen und Seniorenheimen
• Live dabei: Konzertgestaltung und Publikumsaktivierung
• Mit- und voneinander lernen: Entwicklung und Austausch von Ideen, Modellen und Beispielen aus der
   Praxis für die Praxis

Termine
1. Akademiephase 26.-29. Oktober 2017
2. Akademiephase 18.-21. Januar 2018

Weitere Informationen

Kosten und Anmeldung

Flyer

Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Bundesweit, Baden-Württemberg | Sparte: Musik | Thema: Altersübergreifend, Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Meldung |