Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Museumsbund startet in die Bildungsbündnisse

20.09.2013

Der Deutsche Museumsbund ist einer der Partner im Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesbildungsministeriums. Jetzt ist das Förderangebot „Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt“ an den Start gegangen. Sechs Bündnis-Projekte wurden bereits bewilligt. Diese werden noch in diesem Monat mit der Umsetzung beginnen.

Die lokalen Bündnisse bestehen – wie das Programm es vorschreibt – aus jeweils mindestens drei Partnern. Den Museen stehen dabei Partner aus dem Kultur-, Schul- und Sozialbereich zur Seite.

Die ersten Projekte mit einer Kurzbeschreibung:

  • Die Kunsthalle Emden geht gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen – mit und ohne Lernbehinderung – der Frage nach „Kann man Bilder essen?“, wobei sie verschiedene künstlerische Techniken ausprobieren werden.
  • Das Moormuseum Moordorf bildet – ebenfalls in Niedersachsen – „Die Fidibusse“ zu jungen Museumsfachleuten aus, die wiederum mit Gleichaltrigen herausfinden, wie ihre Vorfahren rund hundert Jahre lang im Sumpf und Morast versuchten zu überleben und welche Rolle Armut damals und heute spielte.
  • Unter dem Titel „Unsre Straßen! Unsre Museen! Unsre Stadt!“ erkunden Jugendliche aus dem Leipziger Osten das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig.
  • In der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen in Nordrhein-Westfalen kreieren Kinder und Jugendliche ihre persönlichen „LUDWIG CHARTS in der Ausstellung „HAIR – das Haar in der Kunst“.
  • Das phanTECHNIKUM des Technischen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern, möchte die Freude am Ausprobieren und nicht zuletzt das Interesse an Wissenschaft und Technik wecken. Was es mit einem „mobilen Schweißtrainer“ auf sich hat, erfährt man ab September in Wismar!
  • Im Gleimhaus in Halberstadt in Sachsen-Anhalt wird über das Thema Netzwerken im 18. Jahrhundert und heute kommuniziert „Freundschaften – einst und jetzt!“, heißt das Projekt.

Ziel des Deutschen Museumsbundes ist es, Kinder und Jugendliche für das Museum zu gewinnen, die von Hause aus nur wenig oder gar nicht mit dem Thema Kultur und Museum in Berührung gekommen sind. Der Deutsche Museumsbund, 1917 gegründet, ist die bundesweite Interessenvertretung der deutschen Museen und ihrer Mitarbeiter. Er widmet sich seit vielen Jahren Fragen rund um die erfolgreiche Vermittlung von Bildung im Museum.

Die Bewerbungsphase für die 2. Runde, für Projekte ab 2014, läuft bereits. Die Frist hierfür ist der 15. Oktober 2013. Hier gibt es weitere Informationen.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Bildende Kunst, Interdisziplinär, Medien, Museum | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Frühkindliche Bildung | Textsorte: Meldung |