Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

M³ MakeMeMatter – Alternatives Wirtschaften und Social Media für Darstellende Künste

13.03.2014
Amedusa Nylonica, 2005 (c) Bernadette Boebel (Video) / Foto: Mascha Pöhls

Das UdK Berlin Career College bietet einen neuen Zertifikatskurs zum Thema „M³ MakeMeMatter - Alternatives Wirtschaften und SocialMedia für Darstellende Künste“ an. Vor dem Hintergrund gegenwärtiger Arbeitssituationen der Akteure in den Darstellenden Künsten will das Lehrforschungsprojekt Künstler/innen und Theatermacher/innen mit individuell konzipierten Weiterbildungsformaten bei der Vermittlung ihrer künstlerischen Arbeit begleiten. Geht es im klassischen Marketing primär um die Profit- und Absatzmaximierung durch genaue Analyse der potenziellen Kunden und um die Erweckung neuer Bedürfnisse nach Produkten und Dienstleistungen, ist „M³ MakeMeMatter“ auf der Suche nach Strategien, die dem Markt der Darstellenden Künste mit seinen Besonderheiten tatsächlich entsprechen.

Es gilt, so der Anspruch an das Vorhaben, sowohl die Notwendigkeit der eigenen Positionierung, das heißt praktisch-ökonomischer Fähigkeiten, als auch das grundlegende Misstrauen gegenüber jeglichen Ökonomisierungstendenzen im eigenen Feld, das bei bei vielen Akteuren der Darstellenden Künste nach wie vor besteht, in den Blick zu nehmen. Aus diesem Grund werden in den Weiterbildungsformaten alternative Wirtschaftsformen thematisiert und diese gleichzeitig zur Diskussion gestellt. In den Weiterbildungsangeboten ist darüber hinaus die Kommunikation mittels SocialMedia und die damit einhergehende Lebenskultur ein wichtiges Thema.

Weitere Informationen zum Zertifikatskurs „M³ MakeMeMatter: Alternatives Wirtschaften und SocialMedia für Darstellende Künste“, der erstmals am 22. April startet, erhalten Sie hier.

Anlässlich des ersten Zertifikatskurses präsentiert sich „M³ MakeMeMatter - Alternatives Wirtschaften und Social Media für Darstellende Künste“ mit einer Podiumsdiskussion am 30. April 2014 in der Alten Bibliothek der Universität der Künste Berlin (Hardenbergstraße 33 in 10623 Berlin). Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer (Leiter UdK BerlinCareer College, Projektleitung)
  • Prof. Dr. Katja Rothe (UdK Berlin, Fakultät Darstellende Kunst, fachliche Projektleitung)
  • Zorah Mari Bauer (Wissenschaftliche Mitarbeiterin UdK Berlin, M³ MakeMeMatter, Social Media Expertin)
  • Dr. Ulf Schmidt (Theaterwissenschaftler, Social Media Berater)
  • N.N

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Enthalten in

Region: Berlin | Sparte: Medien, Tanz, Theater | Thema: Aus- und Weiterbildung, Erwachsenenbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |