Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Lange Nacht der Kultur in Kaiserslautern

01.06.2013
Plakat: Lange Nacht der Kultur (Kulturreferat Kaiserslautern)

Die Lange Nacht der Kultur in der Stadt Kaiserslautern – dieses Jahr von Samstag, 8. Juni, auf Sonntag, 9. Juni 2013 – zählt zu den jährlichen Top-Events der rheinland-pfälzischen Kulturszene. Jedes Jahr besuchen über 12.000 Kulturinteressierte aller Generationen dieses lebendige Ereignis. Über 500 Künstler- und Laiengruppen aus der regionalen Kulturszene und zahlreiche bundesweit renommierte Künstlerinnen und Künstler wirken mit. Kaiserslautern wird während dieser Nacht zu einem Zentrum der Kulturregion Südwestdeutschlands. Dank der Unterstützung durch den Hauptsponsor „Fuchs Lubritech GmbH“, sowie zahlreiche Sponsoren und Förderer kann dieses TOP-Event im Jahr 2013 zum zwölften Mal realisiert werden.

An über 20 Orten werden in kurzen Zeitfenstern getaktet über hundert Programmpunkte geboten: Japanischer Garten, Fruchthalle, Pfalztheater, Museum Pfalzgalerie, SWR-Studio Kaiserslautern, TU Kaiserslautern, Theodor-Zink-Museum/Wadgasserhof, Union-Studio für Filmkunst, Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie, buchhandlung blaue blume, Galerie Wack, Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern, Cardinale, Holzwerkstatt Frankelbach, Atelier Fries&Parsons, Gold´n Club, Kirchen und Hotels in Kaiserslautern und viele mehr: Alle zusammen vernetzen sich zur Neuausgabe dieses extra für die Stadt Kaiserslautern entwickelten Kulturformats. Erstmals sind auch drei Locations im PRE-Park mit eigenem Live-Kulturprogramm dabei: UCI-Kinowelt, Planet Bowling GmbH und monte mare Sauna- & Wellnessparadies.
Manche und mancher mag sich gezielt entscheiden, wo man sich wann hinbegeben, verabreden oder was man nicht verpassen will – oder ob man es vorzieht, sich planlos treiben zu lassen. Von einem Kulturort zum nächsten flanieren, spontane Begegnungen im Zeichen der Kultur: Das DFKI hat neue Möglichkeiten geschaffen, den Besuch der ’Langen Nacht der Kultur’ im RADAR-System und in Facebook zu planen und mitzugestalten.

Highlights im Programm der „Langen Nacht der Kultur 2013“ werden z.B. in der Fruchthalle gesetzt mit dem „Darius Brubeck Quartet“ aus London, bekannt für seine authentischen Jazz-Darbietungen von „Dave-Brubeck-Music“, und im Late-Night-Programm mit Tim Fischer, der Auszüge aus seinem Programm „Zarah ohne Kleid“ präsentieren wird.
In der ehemaligen Gefängniskapelle im ALCATRAZ Hotel am Japanischen Garten ist der „Klangdom“ zu hören – ein Meisterwerk progressiver Tontechnik, das eine neue Dimension des räumlichen Hörens eröffnen mag, entwickelt im ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und mit Hilfe des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering (IESE) eigens für die „Lange Nacht der Kultur“ nach Kaiserslautern geholt.

In Kooperation mit der Kunsthochschule Mainz der JohannesGutenberg-Universität präsentieren wir im Erdgeschoss der Fruchthalle die Ausstellung neuer Video-Arbeiten des bereits bundesweit beachteten jungen Medienkünstlers Markus Walenzyk aus der Klasse Prof. Dieter Kiessling (Künstlergespräch um 20 Uhr). Eine erste Kooperation mit dem Verein „Kulturraum Großregion“, in dem die Kulturverwaltungen von Lothringen, Luxemburg, Saarland, Rheinland-Pfalz und in der Wallonie gemeinsam grenzüberschreitend Kultur fördern, trägt in der „Langen Nacht der Kultur“ gleich mehrere Früchte, u.a. eine Lichtinstallation mit handgefertigten Lampions auf der Wiese vor dem Pfalztheater.

Das Programm der “Langen Nacht der Kultur„ reicht bis nach 3:30 Uhr – mit Chillout zu Marimbaphon-längen in der Fruchthalle.

Enthalten in

Region: Rheinland-Pfalz | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Meldung |