Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Kurz nachgefragt beim Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv)

17.11.2017

In der Interview-Rubrik "Kurz nachgefragt bei …" stellen sich verschiedene Mitgliedsverbände des Deutschen Kulturrates vor, die im Bereich der kulturellen Bildung engagiert sind. Alle antworten kurz und knapp auf die drei Fragen "Wer sind Sie?", "Was machen Sie?" und "Was wollen Sie erreichen?". Heute die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) mit Sitz in Berlin.

Wer sind Sie?
Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) vertritt mit seinen mehr als 2.100 Mitgliedern bundesweit rund 10.000 Bibliotheken mit 25.000 Beschäftigten und 11 Mio. Nutzerinnen und Nutzern. Sein zentrales Anliegen ist es, Bibliotheken zu stärken, damit sie allen Bürgerinnen und Bürgern freien Zugang zu Informationen ermöglichen.
 
Was machen Sie?
Der Verband setzt sich für die Entwicklung innovativer Bibliotheksleistungen für Wissenschaft und Gesellschaft ein. Als politische Interessensvertretung informiert und berät er Entscheidungsträger in allen bibliothekspolitische Fragestellungen. Der dbv unterstützt Bibliotheken insbesondere auf den Feldern Informationskompetenz und Medienbildung, Leseförderung und bei der Ermöglichung kultureller und gesellschaftlicher Teilhabe für alle Bürgerinnen und Bürger.
 
Was wollen Sie erreichen?
Der Deutsche Bibliotheksverband macht sich stark für eine zeitgemäße Kultur- und Bildungslandschaft in Deutschland mit modernen, leistungsstarken und attraktiven Bibliotheken, die den digitalen Wandel mitgestalten und Zugänge für alle schaffen.
 
Weitere Informationen

www.bibliotheksverband.de

www.bibliotheksportal.de

Alle bisherigen Interviews der Reihe "Kurz nachgefragt bei ..." finden Sie hier.

Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Interdisziplinär, Literatur/ Lesen, Medien, Musik, Soziokultur | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Interview |