Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Kunststiftung Sachsen-Anhalt schreibt New York-Stipendium für bildende und angewandte Künstler/innen und Kurator/innen aus

11.09.2014
Logo der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt

Bis zum 24. November 2014 können sich Künstler/innen und Kurator/innen für einen Arbeitsaufenthalt in New York bei der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt bewerben. Der Stipendiat bzw. die Stipendiatin erhält die Möglichkeit, drei Monate lang am renommierten International Studio and Curatorial Program (ISCP) tätig zu sein und sich von der pulsierenden Kunstmetropole inspirieren zu lassen.

Das Stipendium beinhaltet einen monatlich Unterstützung von 1.000 Euro. Außerdem werden die Kosten für die Miete des Ateliers und des Apartments sowie für die Reise- und Auslandskrankenversicherung getragen.

Bewerbungen nimmt die Landeskunststiftung, Neuwerk 11 in 06108 Halle (Saale) entgegen. Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet der Stiftungsrat der Kunststiftung. Maßstab für eine Beurteilung ist die künstlerische Qualität des Vorhabens und ein aussagekräftiges Motivationsschreiben.

Weitere Informationen zu Stipendium und Bewerbung erhalten Sie hier.

Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt vergibt jährlich internationale Arbeitsstipendien mit dem Ziel, Künstler/innen aus Sachsen-Anhalt in die Welt zu entsenden und ihnen die Begegnung mit der Kunst und Kultur anderer Länder zu ermöglichen. Bisher wurden Stipendien für folgende Städte vergeben: Istanbul, Paris, Tokio, Bangkok, Shanghai, Kaliningrad, Jerewan, Tel Aviv, Los Angeles und New York.

Enthalten in

Region: Sachsen-Anhalt | Sparte: Architektur/Baukultur, Bildende Kunst, Design, Film, Fotografie, Medien | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Ausschreibungen |