Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

KJF schreibt Bundeswettbewerb „Video der Generationen 2015“ aus

15.10.2014
Plakatausschnitt „Video der Generationen 2015“ / Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF)

Das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland schreibt auch für das Jahr 2015 den Bundeswettbewerb „Video der Generationen“ aus. Bis zum 15. Januar 2015 können junge Filmemacher/innen bis 25 Jahre, Medienmacher/innen ab 50 Jahre sowie Mehr-Generationen-Teams (Alter bis einschließlich 25 und ab 50 Jahre) ihre Produktionen aus den Jahren 2013, 2014 und 2015 einreichen.

  • Im Rahmen der Kategorie „Allgemeiner Wettbewerb“ sind alle Themen und Umsetzungsformen möglich: Dokumentationen, Spielfilme, Trickfilme, Experimentalvideos... Filme, die berühren – und Filme, die locker und humorvoll daherkommen. Gefragt sind Ihre und Eure persönlichen Sichtweisen. Von besonderem Interesse ist der Blick älterer Generationen auf junge Menschen und ihren Alltag – und umgekehrt.

    Maximale Länge: 60 Minuten

  • Für das „Jahresthema: Eine andere Zeit – Zeitzeugen berichten“ können Filme über die großen Themen, die kleinen, aber wichtigen persönlichen Geschichten, die guten alten Zeiten und die tragischen Erlebnisse eingereicht werden: Zweiter Weltkrieg und Holocaust. Wiederaufbau, Wirtschaftswunder, Rock’n’Roll. Geteiltes Deutschland. Wie war das Leben diesseits und jenseits der Mauer? Wie nach dem Mauerfall? Wie als Gastarbeiter, wie in einem DDR-Kombinat – oder als Umweltaktivist in den 1980er Jahren? Ob als filmisches Porträt oder Darstellung der eigenen Biografie, ob als klassischer Zeitzeugen-Film, Experimentalfilm oder neue Montage alter eigener 8-mm-Filme: alle Umsetzungen sind möglich.

    Maximale Länge: 15 Minuten

Die Filme können auf DVD oder per Online-Link eingereicht werden. Die Angaben zu den Filmen erfolgen entweder online oder per ausgedrucktem PDF-Teilnahmebogen per Post.

Die Präsentation und Auszeichnung der besten Produktionen findet auf dem Bundesfestival Video in Halle/Saale vom 26. bis 28. Juni 2015 statt. Dorthin werden alle Filmemacher/innen eingeladen, deren Produktionen gezeigt werden. Preise vergibt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Höhe von insgesamt 6000 Euro. Darüber hinaus verleiht das Konzeptbüro Dialog der Generationen einen mit 1000 Euro dotierten Projektpreis.

Weitere Informationen zu Wettbewerb, Teilnahmebedibungen und Bewerbung erhalten Sie hier.

Der Bundeswettbewerb „Video der Generationen“ wird seit 1998 gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und unterstützt durch das Hallische Institut für Medien, die Stadt Halle (Saale) sowie das Konzeptbüro Dialog der Generationen.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Film, Interdisziplinär | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Erwachsenenbildung, Schulische Bildung, Seniorenbildung | Textsorte: Ausschreibungen |