Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Jetzt anmelden für die Vorstellung der Denkschrift „Zur Sache“ des Rates für Kulturelle Bildung!

23.09.2015
Art vs. Law; Ina Weise und Paloma Sanchez Palencia, Installation in der ehemaligen JVA, Weimar, Juli 2015 / Foto: Egbert Trogemann, Düsseldorf

Der Rat für Kulturelle Bildung stellt am 8. Oktober 2015 an der Bauhaus-Universität Weimar der (Fach-)Öffentlichkeit seine diesjährige Denkschrift vor. Nach der kritischen Auseinandersetzung mit der Qualität des Diskurses sowie der Zugangsmöglichkeiten und Teilhabeinteressen in den vorangegangenen Denkschriften, geht es nun „ZUR SACHE“ – also um die Gegenstände und Inhalte der kulturellen Bildung.

Den Auftakt der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion. Welche neuen Perspektiven die genauere Betrachtung der Inhalte kultureller Bildungsangebote bietet, ob und in welcher Form das Verschwinden der Gegenstände Kultureller Bildung aus den (schulischen) Curricula aufzuhalten ist, wie sich bei der Wahl der Inhalte Strukturen von Macht und Einfluss zeigen und wie in einer transkulturell geprägten Gesellschaft die Frage nach Verbindlichkeiten oder einem Kanon beantwortet werden kann – das diskutieren vormittags auf dem Podium:

  • Prof. Dr. Eckart Liebau (Vorsitzender des Rates für Kulturelle Bildung, UNESCO-Chair in Arts and Culture in Education, Universität Erlangen-Nürnberg)
  • Prof. Diemut Schilling (Mitglied des Rates für Kulturelle Bildung, Künstlerin)
  • Hellmut Seemann (Präsident der Klassik Stiftung Weimar)
  • Prof. Dr. Eckart Lange (Präsident des Kulturrates Thüringen e.V.)
  • Tobias J. Knoblich (Kulturdirektor der Landeshauptstadt Erfurt, Vizepräsident der Kulturpolitischen Gesellschaft)
  • Moderation: Karin Fischer, Deutschlandfunk

Die Präsentation der Denkschrift des Rates wird am Nachmittag flankiert von der Präsentation einer künstlerischen Recherche mit dem Titel YOU SAY ART I SAY WHAT. Im Rahmen eines WALK OF ART – einer künstlerischen Begehung mit dem Publikum – werden kleine Installationen und Performances an der Universität, im öffentlichen Raum der Stadt Weimar sowie im Foyer des Deutschen Nationaltheaters gezeigt. Zum Abschluss wird ein eigens produziertes ART BOOK performativ vorgestellt.

Das Projekt ist eine künstlerische Recherche von Prof. Danica Dakić, ihrem Team und Studierenden des internationalen Masterstudiengangs „Public Art and New Artistic Strategies“ an der Bauhaus-Universität Weimar. Es entstand ergänzend zur Publikation des Rates für Kulturelle Bildung „Zur Sache. Kulturelle Bildung: Gegenstände, Praktiken und Felder“. Das Projekt schlägt eine Brücke zwischen der diskursiven Arbeit des Rates für Kulturelle Bildung und der künstlerischen Praxis junger, internationaler Nachwuchskünstler.

Informationen im Überblick

  • Termin: 8. Oktober 2015, 11.30 bis 16:30 Uhr
  • Ort: Teil 1: Audimax der Bauhaus-Universität (Steubenstraße 6, 99423 Weimar), Teil 2: Campus / Stadt Weimar / Foyer des Deutschen Nationaltheaters

Anmeldung sowie weitere Informationen ab heute unter www.rat-kulturelle-bildung.de!

Enthalten in

Region: Thüringen | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Veranstaltungshinweis |