Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Jetzt anmelden: 1. Netzwerktreffen „jugend.kultur.austausch global“ am 17./18.11.2017 in Bonn

29.08.2017
Foto: birdys / photocase.de
Foto: birdys / photocase.de

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) lädt zum ersten Netzwerktreffen „jugend.kultur.austausch global“ ein. Das Treffen findet vom 17. bis 18. November 2017 in Bonn statt.

Das Netzwerktreffen „jugend.kultur.austausch global“ bietet Trägern der Kulturellen Bildung die Möglichkeit, sich miteinander über ihre Erfahrungen mit Jugendgruppenbegegnungen mit und in Ländern des Globalen Südens auszutauschen. Dabei soll insbesondere das Themenfeld "Globales Lernen" in den Blick genommen sowie „good practices“, Ideen und Inspiration für künftige Begegnungsprojekte zusammengetragen werden.
Ziel der Veranstaltung ist es, Träger, Institutionen, Multiplikator*innen und Einzelpersonen, die an globalen Jugendgruppenbegegnungen interessiert sind, miteinander in Dialog zu bringen und die Herausforderungen der kontinentübergreifenden Projektarbeit zu diskutieren. Dabei stehen der Peer-to-peer-Erfahrungsaustausch und Workshops zum interkulturellen Lernen ebenso auf dem Programm wie praxisorientierte Tipps und Hinweise zur Gestaltung und Finanzierung einer Begegnung mit Partnerorganisationen in einem Land des Globalen Südens.

Die Anmeldung ist noch bis zum 08.09.2017 unter folgendem Link möglich: https://www.bkj.de/foerderung-und-service/jugendkulturaustausch-organisieren/netzwerktreffen-jugendkulturaustausch-global.html

Förderprogramm „jugend.kultur.austausch global“

Die BKJ unterstützt Träger der Kulturellen Bildung bei der Gestaltung und Finanzierung von außerschulischem Jugendgruppenaustausch zwischen Deutschland und Ländern des Globalen Südens. Gefördert werden globale Partnerschaften und künstlerische Begegnungsprojekte, die sich mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen beschäftigen. Über diese Förderung bekommen Gruppen junger Menschen aus Deutschland und den Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas die Möglichkeit, sich anhand eines gemeinsamen künstlerischen Prozesses mit den derzeit größten globalen Herausforderungen – wie Klimaschutz, Ernährung oder Bildung für alle – auseinanderzusetzen. Die Förderung erfolgt als Bestandteil der Förderlinie „weltwärts Begegnungen“ von Engagement Global aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Weitere Informationen

Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: International, Bundesweit, Nordrhein-Westfalen | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |