Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Interview mit Olaf Zimmermann: Vier Staatsministerinnen für Kultur, kein Bundeskulturministerium, die neue Rechte und die kulturelle Integration

21.03.2018

Am 18. März ist die Leipziger Buchmesse zu Ende gegangen. Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, hat auf der Messe Andreas Kolb, Chefredakteur der neuen musikzeitung (nmz) ein Interview zu aktuellen Fragen der Bundeskulturpolitik gegeben.

Themen des Gespräches waren:

•    Vier Staatsministerinnen kümmern sich um Kulturpolitik im Kanzleramt und im Auswärtigen Amt. Das Innenministerium ist nun auch noch Heimatministerium. Ist das gut oder schlecht?
•    Warum wurde kein Bundeskulturministerium eingerichtet?
•    Was steht im Koalitionsvertrag über Kultur?
•    Wie soll mit der neuen Rechten im Bundestag, aber auch mit rechten Verlagen auf der Buchmesse umgegangen werden?
•    Kann kulturelle Integration eine Antwort auf das Auseinanderdriften der Gesellschaft sein?

Schauen Sie das Gespräch hier an: https://www.youtube.com/watch?v=mJu5fRIfJUg&feature=youtu.be

Kategorie: 
Dialogforum
Enthalten in

Sparte: Interdisziplinär | Textsorte: Interview |