Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Heimaten bewegen: Anmeldungen für den 5. Bundesfachkongress Interkultur jetzt möglich

27.06.2014
Logo 5. Bundeskongress Interkultur / Kulturamt Mannheim

Vom 6. bis 8. Oktober 2014 findet im Rosengarten Mannheim der 5. Bundesfachkongress Interkultur statt. Unter dem Motto „Heimaten bewegen“ werden 50 Expert/innen ihr Wissen in Vorträgen, Fachforen und künstlerischen Beiträgen einbringen und zur Diskussion stellen.

Zu den Anforderungen an Kultur und Politik im Hinblick auf die kulturelle Vielfalt nimmt am ersten Kongresstag die Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, Stellung. Außerdem diskutieren Maxi Obexer, Christian Scholze, Heinz Ratz, Dorothea Reinicke, Zandile Darko sowie Sudabeh Mohafez zum Thema „Heimaten gewinnen aus einer Heimat werden mehr: Interkulturelle Kulturprojekte im Kontext der künstlerischen Arbeit mit Flüchtlingen“.

Im Rahmen von sechs parallel stattfindenden Fachforen können sich die Kongressteilnehmenden am zweiten Tag tiefergehend mit den folgenden Themen beschäftigen:

  • 1: Gelebte Vielfalt und gesellschaftlicher Paradigmenwechsel: Strategien, Maßnahmen, Wirkungen
  • 2: In den Künsten beheimatet – neue Heimaten durch Künste. Die Künste als Garanten für Traditionen oder Wegbereiter in die Transkulturalität?
  • 3: Allein, im Verein, vern@tzt, informell – Hauptsache engagiert?! Kreatives Engagement in der postmigrantischen Gesellschaft
  • 4: Kultur.Raum.Stadt… Kulturelle Stadtentwicklung: Transversale Perspektiven – transgressive Praxen
  • 5: Freizügigkeit und Abschottung: Grenzen überschreitende Mobilität und das Engagement von Kommune und Zivilgesellschaft
  • 6: Rassismuskritisches Empowerment und rassismuskritische Bildung in der postmigrantischen Gesellschaft

Am dritten und letzten Kongresstag wird es im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Havva Engin, Dr. Ulrike Freundlieb, Franz Jentschke, Helmut Kehlenbeck, Barbara Meyer und Maria Ringler darum gehen, wie „neue Heimaten gebildet“ werden können.

Das vollständige Programm finden Sie hier.

Ab sofort nimmt das Congress Center Rosengarten m:con Anmeldungen für den 5. Bundeskongress Interkultur entgegen.

Alle wichtigen Informationen im Überblick

  • Termin: 6. bis 8. Oktober 2014
  • Ort: m:con – mannheim:congress GmbH, Rosengartenplatz 2 in 68161 Mannheim, Tel: +49 621 41060
    Achtung: Das Kulturprogramm findet zum Teil in anderen Einrichtungen statt.
  • Kosten: 90 Euro, für Studierende, Schüler/innen, Menschen mit Behinderung und Empfänger von Arbeitslosengeld 50 Euro

Veranstaltet wird der 5. Bundesfachkongress von der Stadt Mannheim gemeinsam mit dem Bundesweiten Ratschlag Kulturelle Vielfalt und dem Forum der Kulturen in Stuttgart. Kooperationspartner des Kongresses sind die Kulturpolitische Gesellschaft, die Deutsche UNESCO Kommission und die Evangelische Akademie Villigst.

Der Kongress wird vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg und von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert.

Enthalten in

Region: Baden-Württemberg | Thema: Altersübergreifend, Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |