Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

gamescom informiert über neue Entwicklungen im Spielemarkt

22.08.2013
Preview Gamescom 2013: Warner Bros.. Foto: Koelnmesse

Am 21. August, hat die gamescom 2013 zum fünften Mal ihre Tore geöffnet, ab dem heutigen 22. August ist die internationale Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung „offen für alle“. In den Hallen der Koelnmesse dürfen sich die Besucher laut Ankündigung der Webseite auf die „spektakulärste Ausgabe“ der Geschichte der gamescom freuen. Viele Aussteller hätten ihre Flächen und individuellen Erlebniswelten in diesem Jahr ausgebaut, heißt es. Noch mehr Spaß und Unterhaltung, ein „deutliches Plus an Neuheiten, Action, Adventure und Family Entertainment“ versprechen die Veranstalter. Außerdem ist auch der internationale Charakter noch deutlicher als in den vergangenen Jahren. Fachbesucher aus mehr als 80 Ländern werden erwartet. Partnerland ist in diesem Jahr Frankreich.

Um die Messe herum werden zahlreiche Veranstaltungsformate für die unterschiedlichsten Bedürfnisse angeboten: der Spielepreis gamescom award wird verliehen, Entwicklerkonferenz, City-Festival und Familientag bedienen verschiedene Zielgruppen. Der gamescom congress und der gamescom campus sind die zentralen Informationsbereiche für kulturelle, wissenschaftliche, medienpädagogische und gesellschaftliche Aspekte des Gamings.

Bis zum 25. August können sich die Besucher über die Neuentwicklungen auf dem Spiele- und Unterhaltungsmarkt informieren. Langeweile ist hier sicher nicht zu befürchten – höchstens ein Überangebot, das den einzelnen Besucher überfordern mag.

Enthalten in

Region: Bundesweit, Nordrhein-Westfalen | Sparte: Interdisziplinär, Medien | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Erwachsenenbildung, Schulische Bildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |