Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Fachtagung „open spaces. Neue Medien in der kulturellen Bildung“

16.10.2014

Vom 14. bis 16. November 2014 veranstaltet die Klassik Stiftung Weimar in Kooperation mit dem Bundesverband Museumspädagogik e.V., der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und dem Arbeitskreis Museumspädagogik Ostdeutschland eine Fachtagung zum Thema „open spaces. Neue Medien in der kulturellen Bildung“. Es soll danach gefragt werden, was Neue Medien in der kulturellen und ästhetischen Bildung leisten können und welche Formen, Formate und Methoden technisch wie pädagogisch sinnvoll sind.

Die Fachtagung verortet den Einsatz neuer Medien in der Bildungsarbeit im aktuellen theoretisch-wissenschaftlichen Diskurs und diskutiert ihn unter praxisorientierten Kriterien. Im Mittelpunkt des Interesses stehen museale Einrichtungen. Zugleich sollen Bezüge zur historischen und politischen Bildung hergestellt werden. Nach einer Positionsbestimmung im Dreieck von ästhetisch-kultureller Bildung, Medienpädagogik und Neuen Medien werden folgende Fragestellungen eröffnet: Wie können Neue Medien Partizipation, soziales Lernen und ästhetische Wahrnehmung fördern und verändern? Welche Möglichkeiten bieten virtuelle Orte in der Vermittlungsarbeit und in der Verknüpfung von materiellem und immateriellem Erbe?

Das detaillierte Programm erhalten Sie hier.

Alle wichtigen Informationen im Überblick

  • Termin: 14. bis 16. November 2014
  • Ort: Klassik Stiftung Weimar, Stadtschloss Weimar, Burgplatz 4 in 99423 Weimar
  • Tagungskosten: 100 Euro, 80 Euro für Mitglieder des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V., 60 Euro für Studierende und Volontäre
  • Anmeldung bis zum 31. Oktober 2014 unter Angabe von Name, Adresse und ggf. Institution unter forschung.bildung@klassik-stiftung.de

Weitere Informationen können Sie dem Programmflyer entnehmen.

Enthalten in

Region: Thüringen | Sparte: Medien | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Veranstaltungshinweis |