Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Fachtagung: Musikentwicklungskonzept für das Musikland Niedersachsen

21.08.2013

Der Landesmusikrat Niedersachsen lädt am 3. September 2013 zur Fachtagung „Musikentwicklungskonzept“ in die Landesmusikakademie Wolfenbüttel ein. Ziel der Tagung ist die Erarbeitung eines Musikentwicklungskonzeptes für Niedersachsen. Das Musikentwicklungskonzept soll von möglichst vielen Akteuren im Land getragen werden. Daher sind alle Verbände, Vereine und Institutionen aufgerufen, sich an der Tagung zu beteiligen.

Mehr als 500.000 Musikbegeisterte musizieren in Niedersachsen professionell in einem Musikberuf oder als Laien in ihrer Freizeit. Über 50 Verbände widmen sich entweder ausschließlich der instrumentalen und vokalen Musik auf künstlerischer und pädagogischer Ebene oder haben eigene Abteilungen für ihre musikalischen Belange. Musikschulen führen mehr als 130.000 vorwiegend junge Menschen an die Musik heran. Die musikalische Bandbreite ist beachtlich.

Als zukünftige Herausforderungen nennt der Landesmusikrat unter anderem den demographischen Wandel, den Wertewandel und die gesellschaftliche Vielfalt durch Migration, G8, die globale Veränderung und die neuen Kommunikationstechnologien und Medien.

In der Ankündigung der Veranstaltung heißt es: „Diese rasante Entwicklung führt auch zu neuen Umgangsformen in der Musik und Musikvermittlung, zu einem veränderten Freizeitverhalten – ‚erzwungen‘ durch einen längeren Schulalltag und ‚freiwillig‘ durch ein neues Medienverhalten. Alles das hat Auswirkung auf die Teilhabe an der Musikkultur, auf das interkulturelle Verständnis, auf Fragen der Integration und der Wertevermittlung. Hier ist die Politik ebenso gefordert wie die Förderer und vor allem die Musikverbände selbst.“

Im Rahmen der Tagung will der Landesmusikrat mit seinen Mitgliedern über diese Entwicklungen diskutieren und ein aktuelles sowie zukunftweisendes Musikentwicklungskonzept für Niedersachsen erarbeiten. Ziel des Konzeptes ist „die Verstetigung und Weiterentwicklung der niedersächsischen Musikszene für die nächsten fünf bis zehn Jahre.“

Konkret diskutiert werden folgende Themen:             

  • Musik und Musikpflege
  • Musikalische Bildung
  • Musik und Öffentlichkeit
  • Musikalische Berufsentwicklung
  • Musik und Vernetzung

Weitere Infos gibt es hier.

Enthalten in

Region: Niedersachsen | Sparte: Musik | Thema: Altersübergreifend, Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |