Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Erster Kinder und Jugend TanzGipfel Baden-Württemberg

03.06.2013
Auf dem Programm des TanzGipfels: „Alice im Icon Land“ mit Nina Kurzeja. Foto: Jakup Zeyrek

„Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren!“ Mit diesem berühmt gewordenen Zitat der verstorbenen Tänzerin und Choreografin Pina Bausch eröffnet Nanine Linning für den Vorstand der „Tanzszene BW“ das Programmheft des ersten Kinder und Jugend TanzGipfels Baden-Württemberg, der parallel zum Ulmer Tanzfestival ULM MOVES! am 5. und 6. Juli stattfindet. Ziel ist es, den Tanz als Teil der kulturellen Bildung stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Experten aus unterschiedlichen Ländern sind eingeladen, um in Vorträgen, Gesprächen, Präsentationen und Tanzaufführungen die künstlerische Tanzarbeit mit Kindern und Jugendlichen zu beleuchten. Außerdem soll in Ulm ein erster Entwurf für eine TanzCharta BW entstehen – als Instrumentarium und Impulsgeber der kulturellen Bildung im Bereich Tanz für den deutschen Südwesten.

Gäste der Veranstaltung sind Wissenschaftler, Künstler und Pädagogen, darunter Petra Frank, Leiterin des Instituts für Tanzpädagogik an der Universität für Tanz und Zirkus Stockholm, Simone Schulte-Aladag und Andrea Marton von Tanz und Schule e.V. München, Katharina Schneeweis vom Bundesverband Tanz in Schulen oder Renate Breitig, die Gründerin von TUSCH und TUKI Berlin. Thematisch geht es zum Beispiel um die tanzpädagogische Aus- und Fortbildung für Erziehende an Schulen und Kindergärten, um künstlerische Kooperationen von Profi-Choreographen mit Kindern und Jugendlichen oder darum, wie man kulturelle Bildungsprojekte im Bereich Tanz im infrastrukturell benachteiligten ländlichen Raum zum Erfolg führt.

Weitere Informationen gibt es hier.

Enthalten in

Region: Baden-Württemberg | Sparte: Tanz | Thema: Altersübergreifend, Aus- und Weiterbildung, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Veranstaltungshinweis |