Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Dieter Baacke Preis 2014 vergeben

24.11.2014

Es besteht Einigkeit darin, dass Kinder und Jugendliche unterstützt werden sollten, sich kreativ und kritisch mit Medien auszudrücken. Die Förderung einer umfassenden Medienkompetenz ist ein weitreiches Bildungsziel in unserer digital geprägten Gesellschaft.

Der gemeinsam von der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausgeschriebene Dieter Baacke Preis würdigt herausragende medienpädagogische Projekte. Er ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird in fünf verschiedenen Kategorien verliehen.

In diesem Jahr musste sich die Jury aus knapp 200 Einsendungen für einige wenige Preisträger/innen entscheiden. „Die Einreichungen im Dieter Baacke Preis zeichnen das Bild einer jungen Generation, die Medien nutzt, um Grenzen zu überwinden und Menschen zu verbinden, aber auch, um ihre Lebenswirklichkeit nach ihren Vorstellungen mitzugestalten und dabei Probleme zu bewältigen“, so Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Eine zentrale Rolle spielen die Medienpädagoginnen und Medienpädagogen, die den Prozess gestalten und voranbringen: Sie regen Jugendliche an, mit Tablets in Bands zu musizieren, sie zeigen Kindern, wie sie ihre eigenen Ideen in Radiosendungen oder Filmen umsetzen. Sie motivieren Jugendliche, das Thema Cybermobbing in selbst gestalteten Filmgeschichten anzugehen oder sich im Rahmen eines internationalen Austausches medial auf Spurensuche zu begeben.

Preisträger 2014

  • Kategorie „Projekte von und mit Kindern“ (2000 Euro)
    Alle machen Radio! – Live-Radio in der Grundschule
    Offene GSS Heiligenhaus Lohmar in Kooperation mit Anne Lachmuth

  • Kategorie „Projekte von und mit Jugendlichen“ (2000 Euro)
    app2music – Appmusik-AGs in Berliner Schulen
    Forschungsstelle „Appmusik – Formen musikalischer Praxis mit Apps“ (Universität der Künste Berlin)

  • Kategorie „Interkulturelle und internationale Projekte“ (jeweils 1000 Euro)
    Tuned-Jugendprojekt
    Nico Hartung in Kooperation mit Jugendsteg e.V. Berlin
    Generation Krise? – Ein Dokumentarfilmprojekt von und mit deutschen und spanischen Jugendlichen
    Krea-Jugendclub Bergisch-Gladbach e.V. in Kooperation mit dem kreativen Netzwerk Screenagers und dem Goethe-Institut Barcelona

  • Kategorie „Integrative Projekte“ (2000 Euro)
    Ausgeschlossen – Tatort Schule
    Schule am Weserbogen (Förderschule des LWL) in Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule Löhne

  • Kategorie „Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter“ (2000 Euro)
    (Cyber-)Mobbing – Aufgeklärt! Schüler der Stadt Cottbus klären auf
    Media To Be|M2B e.V. + Kooperationspartner

  • Besondere Anerkennung
    MEDIENISTIK.DE – Innovative Unterrichtsmaterialien fürs digitale Zeitalter
    Tobias Hübner (Lehrer, Trainer und Autor)

Weitere Informationen zu den Preisträgerprojekten erhalten Sie hier.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Interdisziplinär, Medien | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Frühkindliche Bildung, Schulische Bildung | Textsorte: Meldung |