Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Deutscher Lesepreis 2016 ausgeschrieben

12.07.2016

Die Stiftung Lesen und die Commerzbank Stiftung laden alle Einzelpersonen, Einrichtungen und Schulen, die sich in Deutschland für die Leseförderung engagieren, dazu ein, sich am Deutschen Lesepreis zu beteiligen. Es werden Preise in vier Kategorien vergeben. Bis zum 31. Juli können sich Interessierte online bewerben.

 

Der Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung „Ideen für morgen“ hat das Thema „Migration und Integration“ und sucht Projekte im Bereich der Leseförderung, die sich der Mehrsprachigkeit und kulturellen Vielfalt widmen und für die bereits ein konkretes Konzept vorliegt.

Herausragendes individuelles Engagement in der Leseförderung von Einzelpersonen zeichnet die PwC-Stiftung Jugend-Bildung-Kultur aus. Sie vergibt Preise im Gesamtwert von 4.500 Euro.

Eine weitere Kategorie beim deutschen Lesepreis ist dem herausragenden kommunalen Engagement in der Leseförderung gewidmet. Hier werden Institutionen, Unternehmen, Vereine und kommunale Träger ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die Leseförderung vor Ort verdient gemacht haben.

Schulisches Engagement, das die Lesemotivation und Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern mit einem systematisch aufeinander aufbauenden Programm zum Schwerpunkt Lesen stärkt, fördert die Arnulf Betzold GmbH unter der Rubrik herausragende Leseförderung an Schulen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Literatur/ Lesen | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Ausschreibungen |