Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Deutscher Jugendvideopreis 2014 ausgeschrieben

06.09.2013
Ausschnitt aus dem Plakat zum Jugendvideopreis. Foto: KJF, Deutscher Jugendvideopreis

Der Deutsche Jugendvideopreis geht in die nächste Runde. Ab sofort können sich junge Filmer für den Preis 2014 bewerben. Gefragt sind kreative Ideen, packende Stories, eigene Standpunkte. Ob Spiel- oder Dokumentarfilm, Musikvideo oder Handy-Movie, Animationsfilm oder Videokunst: Bewerben können sich Filmemacher bis 26 Jahren mit allen filmischen Genres und allen Themen. Zusätzlich gibt es ein Jahresthema, das 2014 „Jetzt oder nie!“ lautet. Es soll die Möglichkeit bieten, „einen Blick auf die eigene Zukunft und die Wege dorthin zu werfen“.

Die besten Filme zeichnet der Bundeswettbewerb für Video und Animation mit insgesamt 13.500 Euro aus und zeigt sie außerdem beim Bundesfestival Video, das vom 27. bis 29. Juni 2014 in Halle an der Saale stattfindet.

Der Deutsche Jugendvideopreis wurde 1988 ins Leben gerufen und zählt zu den wichtigsten Foren der jungen Filmszene. Jährlich beteiligen sich zirka 6.000 junge Filmschaffende. Der Wettbewerb wird vom Bundesjugendministerium gefördert, Veranstalter ist das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF). Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2014. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Film | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Ausschreibungen |