Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Deutsch-französische Kultur-Initiativen

10.07.2013
Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Foto: Staatskanzlei

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und die französische Ministerin für Kultur und Kommunikation, Aurélie Filippetti, vereinbarten bei einem Treffen eine ganze Reihe gemeinsamer deutsch-französischer Kulturaktivitäten. Anfang September soll gemeinsam der „Tag des offenen Denkmals“ gestartet werden. Dies gab Kramp-Karrenbauer nach einem Gespräch im französischen Kulturministerium bekannt. „Ich freue mich darüber, dass meine französische Kollegin diese Einladung angenommen hat und diesen Tag nutzen will, um mit mir gemeinsam Orte deutscher und französischer Industriekultur in unserer Region zu besuchen.“

Im Mittelpunkt des Gespräches standen Fragen in Zusammenhang mit Veränderungen der audiovisuellen Medien sowie der Bedeutung kultureller Güter und Dienstleistungen im Online-Zeitalter. Die beiden Ministerinnen tauschten sich über die Positionen Deutschlands und Frankreichs vor dem Hintergrund der Verhandlungen über das Freihandelsabkommen mit den USA aus und bekräftigten die gemeinsame Haltung Frankreichs und der deutschen Länder zur Herausnahme des Kulturbereichs aus dem Verhandlungsmandat. Darüber hinaus streben sie eine engere Zusammenarbeit im Bereich der künstlerischen, kulturellen und musischen Bildung in deutschen und französischen Schulen an.

Enthalten in

Region: Europaweit, Bundesweit | Sparte: Denkmalpflege, Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Meldung |