Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Claudia Engelhardt: Zur filmpädagogischen Arbeit kommunaler Kinos in der digitalen Gesellschaft

26.09.2017

In Weiterführung und Ergänzung des 10. Dialogforums zum Thema "Alles neu oder nur anders? – Kulturelle Bildung in der Digitalen Gesellschaft“, das am 6. Juli in Berlin stattfand, hat der Deutsche Kulturrat das Online-Dossier Nr. 6 "Kulturelle Bildung digital – Vermittlungsformen, ästhetische Praxis und Aus- und Weiterbildung" veröffentlicht.

Der Dossier-Beitrag von Claudia Engelhardt, Stellvertretende Leiterin des Filmmuseums München und Vorstandsmitglied im Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V. zeigt auf, wie die "Klaviatur" der digitalen Möglichkeiten die Arbeit der kommunalen Kinomacherinnen und Kinomacher verändert.

Lesen Sie hier den Einstieg in den Beitrag:

Claudia Engelhardt: Zur filmpädagogischen Arbeit kommunaler Kinos in der digitalen Gesellschaft

Ja, es hat sich viel verändert. Die Zeiten, als das Filmmuseum München z.B. 1963 als immerhin erstes von der Stadt betriebenes kommunales Kino in Deutschland – mit eigens dafür eingerichtetem Saal – sein Kinoprogramm noch mit schreibmaschinengetippten Handzetteln bekanntmachte und russische oder japanische Filme in der Originalfassung ohne Untertitel zeigte, sind lange vorbei. Heute stellen wir kommunalen Kinomacherinnen und Kinomacher eigens elektronische Untertitel für fremde Sprachfassungen her und sind gleichzeitig zu Marketingexperten geworden, pflegen die eigene Website, nutzen Social-Media-Kanäle wie Twitter und Facebook, gestalten mit Grafikprogrammen Kinoprogramme und Plakate oder halten mit dem Laptop Einführungen vor der Filmvorführung. Diese technische Entwicklung birgt durch die neuen Mittel der Digitalisierung unendlich viele Vorteile und die Form der Präsentation eines Veranstaltungsbetriebes muss fraglos zeitgemäß sein. Die Kunst besteht nun darin, nicht nur auf dieser Klaviatur zu spielen, sondern auf die Inhalte – das Filmprogramm – zu setzen.

Den vollständigen Beitrag können Sie als PDF-Datei hier kostenfrei herunterladen: http://kultur-bildet.de/dossier/kulturelle-bildung-digital-vermittlungsformen-aesthetische-praxis-und-aus-und-weiterbildung

Weitere Informationen

Bericht und Podcast zum 10. Dialogforum "Alles neu oder nur anders? – Kulturelle Bildung in der Digitalen Gesellschaft“

Überblick über alle Beiträge zum Online-Dossier Nr. 6 "Kulturelle Bildung digital – Vermittlungsformen, ästhetische Praxis und Aus- und Weiterbildung"

Überblick über die bisherigen Online-Dossiers von "Kultur bildet."

Kategorie: 
Dialogforum
Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Film | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Neuerscheinung |