Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau: 23 Stipendien für für Studierende und Young Professionals

12.05.2016

Vom 7. bis 21. August 2016 findet in Bernau eine Internationale Sommerschule in der „Bauhaus Denkmal Bundesschule“, von 1928 bis 1930 nach Entwürfen des damaligen Direktors des Dessauer Bauhauses Hannes Meyer erbaut. Sieben renommierte internationale Künstler*innen, Designer*innen und Kurator*innen bieten ein facettenreiches Kursprogramm, das sich vor allem an Studierende, Absolvent*innen und Young Professionals richtet.

In den einwöchigen Kursen wird das diesjährige Thema „Universalismus“ und „Universalität“ vielschichtig erforscht: Welche universale Basis verbindet Kunstschaffende, Kurator*innen und Gestalter*innen über verschiedene Themen und Disziplinen hinweg? Auf welche Weise können gemeinsames Engagement und Interesse in Verbindung mit individuellen Fähig- und Fertigkeiten genutzt werden, um das Wissen aufzufrischen und zu ergänzen sowie Arbeitsweisen und Lebensmodellen neue Impulse zu geben?

Das Kursprogramm nimmt – ganz im Geiste des Bauhauses – das Prinzip der „Kooperation“ wörtlich und beleuchtet, erweitert und überführt den Grundsatz der „Funktionalität“ in unsere Zeit. Die Internationale Sommerschule Bernau inspiriert: Die Teilnehmer*innen gewinnen neue Erkenntnisse, entdecken ungeahnte Potenziale, teilen Ideen mit Gleichgesinnten und entwickeln diese gemeinsam weiter, um so durch das Experiment und den Dialog einen vielstimmigen Wissensraum zu schaffen.

Die Anmeldefrist endet am 30. Juni 2016. Für die Teilnehmer*innen besteht die Möglichkeit, ein Stipendium zu beantragen.

Ausführliche Informationen zum Programm erhalten Sie hier sowie auf der Website der Internationalen Sommerschule.

Enthalten in

Region: Brandenburg | Sparte: Architektur/Baukultur, Interdisziplinär | Thema: Aus- und Weiterbildung | Textsorte: Ausschreibungen |