Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

ARD-Radionacht für Kinder: „Mit Überschall ins All“

03.05.2013

Zum siebten Mal lädt die ARD zur langen ARD-Radionacht für Sieben- bis Zwölfjährige ein. Fünf Stunden lang können Kinder am 29. November „mit Überschall ins All“ fliegen: Die Redakteure bereiten eine „Reise zu den Sternen“ vor und nehmen ihre jungen Zuhörer dahin mit – per Internet und Radio. „Schulen werden zu Radio-Raumstationen“, werben die Sender der ARD und fordern die Kinder damit auch auf, sich die Radionacht zusammen mit Freunden oder sogar mit ihrer Klasse in der Schule anzuhören. Hörspiele, Gespräche, Reportagen und Rätsel sollen die Hörer über den Weltraum informieren. Erste Informationen zur Radionacht für Kinder hat die ARD bereits an Grundschulen verschickt. Klassen, Vereine, Familien und Freunde können sich zur ARD Radionacht verabreden und sich hier anmelden. Es gibt auch Begleitmaterial mit Tipps und Ideen für Lehrer und Eltern.

Parallel zur Vorbereitung auf die Radionacht wird ein Schreibwettbewerb ausgeschrieben. Ab August können Kinder selbst „vorschreiben“, was im November zu hören sein wird. Die Gewinner dürfen bei der ARD Radionacht in der Kommandozentrale, dem Sende-Studio des WDR, dabei sein.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Interdisziplinär, Literatur/ Lesen, Medien | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Meldung |