Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Animationsfilm zum Thema Kinderrechte

21.08.2013
Abbildung: /e-politik.de/

Erstmals ist im Rahmen des „WissensWerte“-Projektes des Vereins /e-politik.de/ e.V. ein Animationsfilm für Kinder erschienen, der das Thema Kinderrechte für junge Zuschauer ab acht Jahren beleuchtet. Ziel des Projektes „WissensWerte“ ist es, „einfach und unterhaltsam über politische Zusammenhänge und Akteure zu informieren“ – in einer globalisierten Welt, in der „politische Zusammenhänge zunehmend komplex und unübersichtlich“ werden. Um die Effizienz politischer Bildung zu erhöhen, gelte es einen modernen Zugang zu jungen Menschen zu finden, der sich souverän in deren Lebenswelt bewege, heißt es auf der Webseite des Vereins e-politik.de. Insbesondere die kommunikativen, partizipativen und kreativen Möglichkeiten des Web 2.0 seien dabei noch kaum ausgenutzt. Hier will die Arbeit des Vereins und des Projektes ansetzen.

Der Film über Kinderrechte ist ein Animationsfilm, in dem zwei Kinder-„Protagonisten“ gut fünf Minuten lang über das Thema berichten. Dabei geht es zunächst um die UN-Kinderrechtskonvention und deren wichtigste Regelungen: Diskriminierungsverbot, das Recht auf Leben, Entwicklung und Bildung sowie das Recht aller Kinder auf Meinungsfreiheit. Im Anschluss weisen die Protagonisten auf Mängel in der Umsetzung hin, zunächst in den Entwicklungsländern, dann aber auch im „reichen“ Deutschland, wo es dennoch Kinderarmut gibt und der Bildungserfolg sehr stark von der Herkunft und vom Elternhaus abhängt.

Schließlich wird die Frage gestellt, wie die Umsetzung der Kinderrechte noch besser gelingen könnte. Die Forderung der beiden Kinder im Film: Kinder und Jugendliche sollen mehr in der Politik mitbestimmen, vor allem im Bereich der Bildung. Konkret lautet der Vorschlag, Jugendlichen auch ein Wahlrecht zu geben. Außerdem wollen die Kinder die Aufnahme der Kinderrechte in das Grundgesetz erreichen. Schließlich fordern sie, das Thema insgesamt bekannter zu machen.

Insgesamt verdeutlicht der Film anschaulich und in aller Kürze ein wichtiges Thema in kindgerechter Form und wird damit seinem Anspruch, die modernen Medien für seine Bildungsziele zu nutzen, gerecht. Der Film ist als Creative Commons lizenziert und kann kostenfrei genutzt und weiterverbreitet werden.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Film, Interdisziplinär, Medien | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung | Textsorte: Neuerscheinung |