Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

AMIRA: Online-Leseförderprogramm für Leseanfänger/innen

20.05.2014

Seit kurzem ist das kostenfreie Leseförderungsprogramm „AMIRA“ für Leseanfänger/innen online, mit dem insbesondere Kinder, die Deutsch als zweite Sprache lernen, angesprochen werden sollen. Alle Texte sind so bearbeitet, dass sie Erstleser/innen möglichst keine sprachlichen Verständnisprobleme machen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich die Geschichten auf Deutsch, Türkisch, Russisch, Italienisch und Arabisch vorlesen zu lassen. Die Mehrsprachigkeit zielt unter anderem auch darauf ab, dass die Eltern aktiv in die Leseförderung eingebunden werden und mitlesen können. Auch thematisch bietet AMIRA ein vielseitiges Spektrum. So sind unter anderem volkstümliche Märchen und Sagen aus verschiedenen Regionen zu finden.

Zur Zeit umfasst das Angebot 24 Geschichten für unterschiedliche Niveaustufen sowie zehn Hörspiele und ferner sieben Spiele. Eine Erweiterung der „kleinen Bibliothek“ ist geplant. Die Bücher werden zum einen in virtueller Form präsentiert. Sie können aber auch gedruckt als programmbegleitende Hilfe oder ganz unabhängig vom Programm gekauft werden.

Hier gelangen Sie direkt zu AMIRA.

AMIRA wurde gefördert vom Beauftragten für Kultur und Medien (BKM) sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es wurde im Rahmen der Initiative „Ein Netz für Kinder“ als sichere und qualitätsvolle Internetseite ausgewählt.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Literatur/ Lesen | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Frühkindliche Bildung, Schulische Bildung | Textsorte: Meldung |