Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Aktion „LeseTüte“ läuft auf Hochtouren

30.08.2013
Schulklasse mit Lesetüten. Foto: Jutta Bummel

65.000 Erstklässler erhalten in diesem Jahr zum Schulanfang eine „LeseTüte“. Darin findet sich ein Buch aus den Erstlese-Reihen der Verlage Arena bzw. Oetinger: entweder Susanne Lütjes „Robin findet ein Dingsda“ oder „Zusammen sind wir stark“ von Christa Zeuch. Die Tüten wurden von Schülern für Schüler gestaltet.

Die „LeseTüte“ ist eine Initiative der AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. In diesem Jahr beteiligen sich 350 Buchhandlungen in ganz Deutschland, mit dabei ist sogar eine Buchhandlung in Porto, wo die örtliche Buchhandlung mit der Deutschen Schule zusammenarbeitet.

Die Aktion „LeseTüte“ lebt vom Engagement der Sortimenter vor Ort, die sich für die Verteilung der Tüten an den Grundschulen einsetzen. Ihre Ideen dazu sammeln sie in einem gemeinsamen Ideen-Pool im Internet. Im Jahr 2014 soll die Initiative fortgesetzt werden.

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Literatur/ Lesen | Thema: Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Frühkindliche Bildung, Schulische Bildung | Textsorte: Meldung |