Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

17 Orte - 17 Ideen: „Lange Nacht der Ideen“ zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik am 12. Mai in Berlin

09.05.2017

An 17 markanten Orten der Berliner Kulturlandschaft wird im Rahmen der "Langen Nacht der Ideen" am Freitag, den 12. Mai 2017 die Bandbreite der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik erfahrbar. Was können wir über die Kultur zunehmender Renationalisierung entgegensetzen? Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Bildung oder die Museumsarbeit im 21. Jahrhundert aus? Wie gestalten wir den Kulturerhalt in Konfliktgebieten? Diese Fragen und vieles mehr stehen im Mittelpunkt von Ausstellungen, interaktiven Spielerlebnissen, Musik, Theater, Literatur und Poesie bis hin zum gemeinsamen „Science Slam“.

Aus der Presseankündigung des Auswärtigen Amtes:

Wir erleben derzeit eine Neuvermessung der Welt. Alte Ordnungsmuster passen nicht mehr, neue müssen erdacht, erprobt und etabliert werden. Die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) ist auch dabei unverzichtbarer Bestandteil, Stützpfeiler und oft genug Pionierpflanze der Außenpolitik. Wo kaum Verständigung möglich scheint, weil politische Gegensätze durch pseudoreligiös oder ideologisch aufgeladen sind, kann sie helfen Gegensätze und Gemeinsamkeiten zu verstehen. Durch das gemeinsame Lernen und Leben, durch wissenschaftliche und kulturelle Koproduktion bildet sich die Brückenbauer der Zukunft auf, die aus den Echokammern nationalen Denkens ausbrechen helfen. Sie schafft und erhält Freiräume, Diskurse und Prozesse, in denen und auf deren Grundlage politische Verständigung erst möglich ist, vernetzt Gesellschaften und schützt kulturelle Identitäten.

Die soziale Kraft von Kultur und Bildung, die Überwindung der Trennung von „Innen“ und „Außen“ steht wie schon beim Forum „Menschen Bewegen“ im April vergangenen Jahres erneut im Fokus der „2. Langen Nacht der Ideen“. Unter dem Motto „17 Orte – 17 Ideen“ erleben, diskutieren und genießen am 12. Mai Politik, Kultur, Wissenschaft und Zivilgesellschaft an über einem Dutzend Orte in Berlin die gesamte Bandbreite der auswärtigen Kultur- und Bildungsarbeit: Von der Auswirkung der Digitalisierung auf die Bildung über den Kulturerhalt in Krisengebieten, die Gestaltung des Museums des 21. Jahrhunderts bis zur Rolle von Kultur und Bildung für die Integration.

Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist auf www.menschenbewegen.jetzt veröffentlicht.

Die Veranstaltungen sind so getaktet, dass es den Besuchern möglich sein wird, an mehreren Orten
dabei zu sein. Es stehen über den Carsharing-Dienst Multicity Fahrzeuge an zentralen Orten der Langen Nacht der Ideen bereit.

Weitere Informationen

Veranstaltungsprogramm bei www.menschenbewegen.jetzt

Auswärtiges Amt

Kategorie: 
Allgemeine News
Enthalten in

Region: Berlin | Sparte: Interdisziplinär | Thema: Altersübergreifend | Textsorte: Veranstaltungshinweis |