Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Stiftung SPI, NL Brandenburg

Profil

Die Niederlassung Brandenburg der Stiftung ist einer Vielzahl von Kommunen, verschiedenen Bundes- und Landesministerien, Trägern sozialer Arbeit und zuerst Kindern, Jugendlichen und Familien ein verlässlicher Partner. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden in Einrichtungen und Projekten an 13 Standorten – zehn Landkreise und drei kreisfreie Städte- täglich mehr als 2.500 Brandenburger Bürger begleitet. Als Träger großer Kinder-, Jugend-, Familien- und Freizeiteinrichtungen sowie als Betreiber soziokultureller Zentren im Land Brandenburg ist die Stiftung SPI seit Jahren ein wichtiger und zuverlässiger Partner für Schulen im Bereich der Kinder- und Jugendbildung. Die Einrichtungen stellen in ihrer täglichen Arbeit eine Schnittstelle zwischen schulischer Bildung, Künstler/innen, Institutionen im Kultursektor und den damit verbundenen Lernformen dar. In verschiedenen Angebotsformen, wie z.B. Projekttagen an und außerhalb von Schule, Workshops, Workcamps, künstlerisch- kreativen Kursen und vielem mehr werden gezielt kulturelle Inhalte vermittelt.

Kulturelle Bildung verstehen wir dabei als einen Prozess für Chancengleichheit, als Bildung für alle, als aktivierende Kulturpolitik, als Empowerment, als kulturelle und interkulturelle Kommunikation  bzw. als Programmatik  zur Zusammenführung von Kultur und Gesellschaft auch über Generationen hinweg. Kooperationen sind dabei für die Stiftung SPI ein „konzeptionelles MUSS“.

Kontakt

Anschrift

Stiftung SPI, Niederlassung Brandenburg
Franz-Mehring-Straße 20
15230 Frankfurt (Oder)

Telefon +49 335 3872780
Fax +49 335 3872785

brandenburg@stiftung-spi.de
www.stiftung-spi.de
Ansprechpartner/innen

Geschäftsbereichsleiter
Stefan Zaborowski

Enthalten in

Region: Brandenburg | Sparte: Film, Fotografie, Medien, Musik, Soziokultur | Thema: Altersübergreifend, Außerschulische Kinder- und Jugendbildung, Schulische Bildung |