Kultur bildet.

Das Portal für kulturelle Bildung.

Kulturpolitische Gesellschaft (KuPoGe)

Profil

Die Kulturpolitische Gesellschaft ist ein bundesweiter Zusammenschluss kulturpolitisch interessierter und engagierter Menschen aus den Bereichen Kulturarbeit, Kunst, Politik, Wissenschaft, Publizistik und Kulturverwaltung.
Kulturpolitik findet im Kontext öffentlicher Kommunikation statt. Die Kulturpolitische Gesellschaft will die Meinungen und Erfahrungen ihrer ca. 1.500 Mitglieder aus den unterschiedlichen Feldern kultureller und kulturpolitischer Praxis stärker in diesen Diskurs einbringen.
Als Forum der Diskussion und Selbstverständigung entwickelt sie Ideen und Konzepte für eine Kulturpolitik der Zukunft. Sie setzt sich ein für eine öffentlich verantwortete und auf allen institutionellen Ebenen aktiv gestaltete Kulturpolitik, die kulturelle Vielfalt und künstlerische Freiheit als Grundlagen einer demokratischen, interkulturellen Gesellschaft sichert und möglichst vielen Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht.
Die Aktivitäten der Kulturpolitischen Gesellschaft sind vor allem auf Informationsvermittlung und Meinungsbildung angelegt. Sie veranstaltet Tagungen und Konferenzen, verleiht einen jährlichen Kulturpreis und gibt mehrere Schriftenreihen sowie die Fachzeitschrift "Kulturpolitische Mitteilungen" heraus. Die KuPoGe ist Rechtsträger des Instituts für Kulturpolitik, des Cultural Contact Point Germany - in Kooperation mit dem Deutschen Kulturrat - sowie der Kontaktstelle Deutschland "Europa für Bürgerinnen und Bürger".

Kontakt

Anschrift

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Weberstrasse 59a
53113 Bonn

Telefon +49 228 201670
Fax +49 228 2016733

post@kupoge.de
http://www.kupoge.de
Ansprechpartner/innen

Geschäftsführer
Dr. Norbert Sievers
sievers@kupoge.de

Enthalten in

Region: Bundesweit | Sparte: Interdisziplinär, Soziokultur | Thema: Altersübergreifend |